Workshop: Integration hinter der Frankfurter Opern-Bühne

Deutsche Bank Stiftung Oper Frankfurt Opernworkshop Mozart Zauberflöte
Die Teilnehmerinnen des Opern-Workshops wurden im Laufe des Tages zu einem „Opern-Ensemble“.

Darum geht's: Fundraising, Workshop, Mädchenbüro Milena, Oper Frankfurt, Deutsche Bank Stiftung, Integration, Geflüchtete

Sieben Nationen auf einer Bühne – im „Opernworkshop“ der Deutsche Bank Stiftung zusammen mit der Oper in Frankfurt lernten geflüchtete Mädchen und junge Frauen die Welt des Musiktheaters kennen, schauten hinter die Kulissen und schlüpften in die Charaktere aus Mozarts „Zauberflöte“. Die Teilnehmerinnen waren begeistert. Nun sollen weitere Workshops folgen.

Mit dem Format „Opernworkshop“ bietet die Deutsche Bank Stiftung zusammen mit der Oper Frankfurt sozial benachteiligten Jugendlichen neue kulturelle Erfahrungsräume. Anfang September besuchten im Pilotworkshop 14 Teilnehmerinnen des Mädchenbüros Milena, das die Integration von Menschen mit und ohne Fluchthintergrund fördert, das Opernhaus am Willy-Brand-Platz und erhielten spannende Einblicke in die Welt des Musiktheaters.

Teilnehmerinnen wurden zu Ensemble

Der Workshop mit der Theaterpädagogin Iris Winkler bot den Mädchen, Jugendlichen und jungen Frauen aus sieben Ländern ein abwechslungsreiches Programm rund um die Inszenierung von Mozarts „Die Zauberflöte“. Während des Workshops lernten die Teilnehmerinnen die Oper Frankfurt hinter der Bühne kennen und erhielten Einblicke in die Strukturen und Abläufe eines Musiktheaters.

Schwerpunkt des Workshops bildeten theaterpädagogische Einheiten, in denen abwechslungsreiche körperliche und musikalische Übungen standen und die die Teilnehmerinnen zu einem „Opernensemble“ werden ließen. Dabei schlüpfte jede in die Rolle eines Charakters aus Mozarts „Zauberflöte“, füllte sie mit Leben und wirkte an kleinen improvisierten Szenen mit. Höhepunkt des Workshops bildete dann der abendliche Besuch der Inszenierung.

Fortsetzung des Workshops geplant

Sira Eberlin, Mitarbeiterin des Mädchenbüros Milena, zeigte sich begeistert: „Für unsere Teilnehmerinnen war es eine tolle Erfahrung. Eine Institution wie die Oper Frankfurt in ihrer neuen Heimatstadt einmal von innen kennenzulernen, war äußerst spannend. Vor allem aber mit einer Oper wie ‚Die Zauberflöte‘ und der Musik in Berührung zu kommen und selbst einmal eine Rolle übernehmen zu können, war etwas ganz Besonderes.“

Dieser Workshop soll aber nicht einmalig bleiben. Die Oper Frankfurt und die Deutsche Bank Stiftung beabsichtigen, weitere junge Menschen mit dem „Opernworkshop“ in die Welt des Musiktheaters einzuladen. Einrichtungen, die mit Jugendlichen arbeiten, können sich bei Interesse an die Deutsche Bank Stiftung unter veranstaltungen@deutsche-bank-stiftung.de oder telefonisch unter 069/247 52 59 40 wenden.

Text: PR
Foto: Deutsche Bank Stiftung/Wolfgang Runkel

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Schweizer Stiftungsreport: Spitzenposition trotz Liquidierungswelle

10. Schweizer Stiftungsreport erschienen

Der zehnte Schweizer Stiftungsreport mit neuesten Zahlen, Fakten und Entwicklungen ist erschienen. Neben einem Rekord an Stiftungsliquidationen verzeichnet er nur wenige Neugründungen. Er wirft außerdem einen Blick über die Grenzen der Schweiz, beleuchtet die „weibliche Seite“ von Stiftungen und zeigt aktuellen Tendenzen im Bereich der Rechtsprechung.

[...]

Wie leben Wildtiere? Bewerbung für Forschungspreis möglich

Nachwuchsforscher können sich bis 31. Mai für den Forschungspreis der Deutschen Wildtier Stiftung bewerben.

Forschung zu einheimischen Wildtieren gibt es in Deutschland kaum. Vor allem Nachwuchswissenschaftler haben es nicht immer einfach, obwohl es noch viele offene Fragen gibt. Die Deutsche Wildtierstiftung will das ändern und hat einen Forschungspreis in Form eines Stipendiums ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. Mai.

[...]

„Kirchenstaat? Nein danke!“ – Säkulare Buskampagne 2019

Die Buskampagne der Giordano-Bruno-Stiftung setzt sich für Konfessionslose und Atheisten ein.

Die Giordano-Bruno-Stiftung will mit ihrer „Säkularen Buskampagne“ Atheisten und Konfessionslose stärken und fordert die Abschaffung kirchlicher Privilegien. Ab dem 4. Mai rollen nicht nur Busse, auf denen der Kampagnen-Slogan zu lesen ist, durch deutsche Städte, sondern es wird auch Veranstaltungen mit prominenten Fürsprechern aus Politik und Gesellschaft geben.

[...]

„Ich kann was!“-Initiative – neue Bewerbungsphase läuft

Telekom Stiftung Ich kann was Initiative Bewerbungsphase 2019

Ab sofort können sich Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit wieder für eine Förderung durch die „Ich kann was!“-Initiative der Telekom-Stiftung bewerben. Das Projekt will benachteiligten Kindern und Jugendlichen helfen und ihnen digitale Kompetenzen vermitteln. Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 6. Mai.

[...]

Neue Kampagne: Felix Burda Stiftung spricht Millennials an

Felix Burda Stiftung Darmkrebsmonat März 2019 neue Kampagne Millenials

Die Felix Burda Stiftung will in ihrer neuen Kampagne Menschen zwischen 20 und 34 Jahren ansprechen und für die Darmkrebsvorsorge sensibilisieren. Um diese junge Zielgruppe zu erreichen, setzt sie auf Social Media und hat sich dabei Unterstützung von Profis geholt. Die Stiftung ist in der Vergangenheit immer wieder mit aufmerksamkeitsstarken Aktionen aufgefallen.

[...]

Netzwerken beim „4. MünchnerStiftungsFrühling“

Münchner Stiftungsfrühling im März in der bayrischen Landeshauptstadt

Beim „4. MüchnerStiftungsFrühling“ stellen sich vom 23. bis 29. März rund 130 Stiftungen und stiftungsnahe Partner aus der bayrischen Landeshauptstadt vor. Ein buntes Programm lädt Besucher dazu ein, die verschiedenen Aufgaben von Stiftungen kennenzulernen, sie direkt vor Ort zu besuchen und mit Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...