„Kompass“ verliehen - drei Stiftungen erhalten Preis für gute Stiftungsarbeit

Monatlicher Zugang von AsylbewerberInnen in BW

Als diesjährige Leuchttürme guter Stiftungsarbeit zeichnete der Bundesverband Deutscher Stiftungen bei der Preisverleihung in Berlin die Stiftung Kloster Eberbach (Foto), Eltville am Rhein, die Nemetschek Stiftung, München, und die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung, Hannover, aus.

 

Drei Stiftungen haben am 12. November den „Kompass“, Preis für gute Stiftungsarbeit, des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen gewonnen. In der Kategorie Stiftungsmanagement überzeugte die Stiftung Kloster Eberbach (Foto) mit einem erfolgreichen Changemanagement-Prozess für das 900-jährige Kulturgut. Die Nemetschek Stiftung holte sich mit der Wanderausstellung „Freiheit und ich“ den „Kompass“ in der Kategorie Stiftungsprojekte. Die Kampagne „Heiraten ist kein Kinderspiel“ zum Thema Zwangsheirat der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung überzeugte die Jury in der Kategorie Stiftungskommunikation.

„Die Arbeit für eine Stiftung erfordert Berufung und Können, Leidenschaft und Professionalität. Die Praktiker der heute mit dem 'Kompass' ausgezeichneten, aber auch der nominierten Stiftungen, beherrschen ihr Handwerk. Kompass-Stiftungen sind Leuchttürme guter Stiftungsarbeit“, so Prof. Dr. Michael Göring, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen vergab die Auszeichnungen in der Stiftung Deutsches Technikmuseum in Berlin. Alle Nominierten hatten sich zuvor in der öffentlichen „Kompass“-Akademie der Jury und weiteren Gästen präsentiert. In den drei Kategorien waren jeweils drei Stiftungen ins Rennen gegangen.

In der Kategorie „Stiftungsmanagement – Erfolge durch professionelles Management“ bewarben sich neben der Gewinnerstiftung die Stiftung Bochumer Symphonie und die Vodafone Stiftung Deutschland, Düsseldorf, um den Preis.

Für die Rubrik „Stiftungsprojekte – Konzeption und Umsetzung erfolgreicher operativer Projekte und Förderprojekte“ gingen außerdem die Haniel Stiftung, Duisburg, und die Stiftung Children for a better world, München, an den Start.

Favoriten der Kategorie „Stiftungskommunikation – Maßnahmen zur erfolgreichen Kommunikation von Stiftungsarbeit“ waren auch die Bürgerstiftung Hannover sowie die Stiftung Schüler helfen Leben, Neumünster.

Über den Kompass
Der „Kompass“ für gute Stiftungsarbeit ist aus dem seit 2006 verliehenen Preis für gute Stiftungskommunikation hervorgegangen. Neu ist neben der Öffnung der Kategorien die öffentliche Präsentation am Nachmittag der Preisverleihung. Somit hat die Jury ihre Entscheidung in zwei Stufen gefällt: Aufgrund der Einreichungen in der ersten Jurysitzung und anhand der Präsentationen und Gespräche mit den Einreichern bei der „Kompass“-Akademie. Der Jury gehören 21 Kenner und Expertinnen des Stiftungswesens an. Unter dem Vorsitz von Dr. Roland Kaehlbrandt, Vorstandsvorsitzender, Stiftung Polytechnische Gesellschaft, jurieren unter anderem die Journalisten Manuel J. Hartung, Ressortleiter Chancen, „Die Zeit“, Andrea Seibel, Ressortleiterin Forum „Die Welt“ und Peter-Matthias Gaede, Publizistischer Berater des Vorstandes, Gruner + Jahr.

Der „Kompass“ wird mit Unterstützung von Sal. Oppenheim jr. & Cie. AG & Co. KGaA, DHPG Dr. Harzem & Partner KG und der „Zeit“ Verlagsgruppe verliehen.

Als unabhängiger Dachverband vertritt der Bundesverband Deutscher Stiftungen die Interessen der Stiftungen in Deutschland. Der größte Stiftungsverband in Europa hat mehr als 4.000 Mitglieder; über Stiftungsverwaltungen sind ihm rund 7.000 Stiftungen mitgliedschaftlich verbunden. Damit repräsentiert der Dachverband rund drei Viertel des deutschen Stiftungsvermögens in Höhe von mehr als 100 Milliarden Euro.

Text: PR

Foto: David Außerhofer

 

 

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

30. Schweizer Stiftungstag: Datenschutz und Cryptostiftungen

Schweizer Stiftungstag Bern Zentrum Paul Klee proFonds DSGVO Cryptostiftungen

Im Mittelpunkt des diesjährigen Schweizer Stiftungstags standen aktuelle Themen wie das neue EU-Datenschutzgesetz und seine Auswirkungen auf die Schweiz, Cryptostiftungen und die Revision des Geldwäschereigesetzes. Zeit zum ausgiebigen Netzwerken blieb natürlich auch. Unsere Autorin Katja Prescher war dabei und hat das Wichtigste zusammengefasst.

[...]

Workshop: Integration hinter der Frankfurter Opern-Bühne

Deutsche Bank Stiftung Oper Frankfurt Opernworkshop Mozart Zauberflöte

Sieben Nationen auf einer Bühne – im „Opernworkshop“ der Deutsche Bank Stiftung zusammen mit der Oper in Frankfurt lernten geflüchtete Mädchen und junge Frauen die Welt des Musiktheaters kennen, schauten hinter die Kulissen und schlüpften in die Charaktere aus Mozarts „Zauberflöte“. Die Teilnehmerinnen waren begeistert. Nun sollen weitere Workshops folgen.

[...]

Körber-Stiftung organisiert erstmals „Tage des Exils“

Körber Stiftung Tage des Exils Hamburg

60 Veranstaltungen an 48 Orten in fünf Wochen: Zum dritten Mal finden vom 15. Oktober bis 16. November 2018 die „Tage des Exils“ in Hamburg statt. Erstmals initiiert die Körber-Stiftung diese Reihe zu Exil, Flucht und Heimat. Rund 50 Hamburger Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen beteiligen sich daran mit vielfältigen Angeboten.

[...]

"Für Schweizer Stiftungen ist Fundraising essentiell!"

Dr. Christoph Degen Fundraising ist für Schweizer Stiftungen essentiell

Die Finanzkrise hat auch den Schweizer Stiftungssektor getroffen. Matthias Daberstiel sprach mit dem Stiftungsexperten und Geschäftsführer des Dachverbandes gemeinnütziger Stiftungen in der Schweiz proFonds Dr. Christoph Degen über Anlagestrategien in Krisenzeiten, Fundraising und den kommenden 30. Schweizer Stiftungstag des Verbandes am 7. November in Bern.

[...]

Gates Foundation: „Goalkeepers“ diskutieren Nachhaltigkeitsziele

Bill und Melinda Gates Foundation Goalkeepers

Um den Fortschritt der von der UN vereinbarten Nachhaltigkeitsziele zu diskutieren, treffen sich im September junge Führungskräfte in New York, die sogenannten „Goalkeepers“. Die Kampagne wurde von der Bill und Melinda Gates Foundation ins Leben gerufen und läuft über mehrere Jahre. 2018 steht das Wachstum der jungen Bevölkerung im Mittelpunkt.

[...]

Seenotrettung: Bewegungsstiftung vergibt Eilförderung

Seenotrettung Bewegungsstiftung

Die Bewegungsstiftung vergibt 15 000 Euro Eilförderung an die Bewegung „Seebrücke – Schafft sichere Häfen!“. Die Stiftung unterstützt damit ein internationales Bündnis aus verschiedenen Akteuren der Zivilgesellschaft. Das Geld soll für Honorarkräfte eingesetzt werden, welche das Projekt langfristig weiterentwickeln und stärken sollen.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...