„Fairwandler“ – Karl Kübel Stiftung lobt Award aus

Fairwandler Engagementpreis Karl Kübel Stiftung
Für den „Fairwandler“-Preis kann man sich bis 15. August bewerben.

Darum geht's: Engagement, Engagementpreis, Stiftung, Fairwandler Preis, Globalisierung

Bis 15. August 2019 können sich junge engagierte Menschen für den „Fairwandler-Preis“ 2019/20 bewerben. Die bundesweite Ausschreibung richtet sich an 18- bis 32-Jährige, die für längere Zeit in Afrika, Asien oder Lateinamerika waren, z.B. im Rahmen eines Freiwilligendienstes, und sich nun in Deutschland mit einer eigenen Initiative für eine gerechte Welt einsetzen.

Der von der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie initiierte Preis wird seit 2016 verliehen. Er umfasst eine finanzielle Förderung in Höhe von 2500 Euro sowie praktische Unterstützung durch Patenschaften und Coachings. Die Auszeichnung wird in mehreren Kategorien vergeben. Bei der feierlichen Preisverleihung am 19. Februar 2020 in Frankfurt am Main werden die Gewinner verkündet.

Prominente Unterstützung

Prominent unterstützt wird die Ausschreibung diesmal durch den Mannheimer Comedian und Stifter Bülent Ceylan, der sich für Kinder engagiert: „Ich finde es toll, wie junge Menschen sich dafür einsetzen, dass es auf der Welt fairer und gerechter zugeht. Deshalb unterstütze ich den Fairwandler-Preis und kann nur sagen: Bewerbt euch!“

Weitere Botschafter des Preises sind Friedensnobelpreisträger Prof. Muhammad Yunus, die Schauspielerin Dr. Maria Furtwängler, die Schauspieler Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt sowie die ehemalige Fußball-Weltmeisterin Nia Künzer.

Engagement und Verantwortung

Der Fairwandler-Preis will beispielhaftes Engagement junger Menschen würdigen, die sich für global verantwortungsvolles Denken und Handeln einsetzen. Partner sind Brot für die Welt, Misereor, die W. P. Schmitz-Stiftung, die Zeitschrift „Voluntaris“, die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Curacon und der Deutsche Engagementpreis.

Nähere Informationen und das Bewerbungsformular finden Interessierte unter www.fairwandler-preis.org. Ansprechpartnerin ist Dr. Stephanie Himmel. s.himmel@kkstiftung.de

Text: PR
Foto: Karl Kübel Stiftung

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Save the Date: anmelden zum Stifterforum in Karlsruhe

Forum für Engagierte und StifterInnen Karlsruhe jetzt anmelden

Beim „Forum für Engagierte und StifterInnen“ am 26. September in Karlsruhe wird nicht nur der Evangelische Stiftungspreis verliehen, in Gesprächen und Workshops sollen auch Fachthemen und aktuelle Entwicklungen zum Stiften, Spenden und Ehrenamt beleuchtet werden. Anmeldungen sind bis 19. September möglich.

[...]

Deutscher Stiftungstag: Demokratie steht im Mittelpunkt

Deutscher Stiftungstag in Mannheim Motto Unsere Demokratie

Beim Deutschen Stiftungstag in Mannheim treffen sich vom 5. bis 7. Juni mehr als 2000 Teilnehmer, um sich unter dem diesjährigen Motto „Unsere Demokratie“ über aktuelle Entwicklungen im Stiftungswesen zu informieren und auszutauschen. Am ersten Abend wird auch der Deutsche Stifterpreis verliehen. Ausgezeichnet werden die 30000 Bürgerstifterinnen und Bürgerstifter.

[...]

Schweizer Stiftungsreport: Spitzenposition trotz Liquidierungswelle

10. Schweizer Stiftungsreport erschienen

Der zehnte Schweizer Stiftungsreport mit neuesten Zahlen, Fakten und Entwicklungen ist erschienen. Neben einem Rekord an Stiftungsliquidationen verzeichnet er nur wenige Neugründungen. Er wirft außerdem einen Blick über die Grenzen der Schweiz, beleuchtet die „weibliche Seite“ von Stiftungen und zeigt aktuellen Tendenzen im Bereich der Rechtsprechung.

[...]

Wie leben Wildtiere? Bewerbung für Forschungspreis möglich

Nachwuchsforscher können sich bis 31. Mai für den Forschungspreis der Deutschen Wildtier Stiftung bewerben.

Forschung zu einheimischen Wildtieren gibt es in Deutschland kaum. Vor allem Nachwuchswissenschaftler haben es nicht immer einfach, obwohl es noch viele offene Fragen gibt. Die Deutsche Wildtierstiftung will das ändern und hat einen Forschungspreis in Form eines Stipendiums ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. Mai.

[...]

„Kirchenstaat? Nein danke!“ – Säkulare Buskampagne 2019

Die Buskampagne der Giordano-Bruno-Stiftung setzt sich für Konfessionslose und Atheisten ein.

Die Giordano-Bruno-Stiftung will mit ihrer „Säkularen Buskampagne“ Atheisten und Konfessionslose stärken und fordert die Abschaffung kirchlicher Privilegien. Ab dem 4. Mai rollen nicht nur Busse, auf denen der Kampagnen-Slogan zu lesen ist, durch deutsche Städte, sondern es wird auch Veranstaltungen mit prominenten Fürsprechern aus Politik und Gesellschaft geben.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...