Start frei für neue Bildungs-Chancen-Lotterie

Bildungs-Chancen-Lotterie DKJS Stifterverband SOS Kinderdörfer
Die Initiatoren der Bildungs-Chancen-Lotterie (v.l.): Dr. Heike Kahl (Deutsche Kinder- und Jugendstiftung), Prof. Dr. Andreas Schlüter (Stifterverband) und Petra Horn (SOS Kinderdörfer)

Darum geht‘s: Fundraising, Bildung, Lotterie, Stifterverband, DKJS, SOS-Kinderdörfer

Am 11. Juni ist die neue Bildungs-Chancen-Lotterie gestartet – jede Woche besteht die Chance auf eine Million Euro. Wer ein Los kauft, hat nicht nur die Chance zu gewinnen, sondern unterstützt auch vielfältige Bildungsprojekte in Deutschland. Aber auch ausgewählte internationale Initiativen sollen zukünftig von der Förderung profitieren.

Die Bildungs-Chancen-Lotterie ist die erste deutsche Soziallotterie, die ausschließlich Bildungsprojekte fördert. Initiatoren sind die drei gemeinnützigen Organisationen Stifterverband, SOS-Kinderdörfer weltweit und Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS). Gemeinsam haben sie die Lotterie ins Leben gerufen, um Menschen dabei zu unterstützen, ihre Potenziale zu entfalten und ihre individuellen Talente zu entwickeln.

Förderung von Bildungsprojekten

„Jeder Mensch auf dieser Welt sollte die Chance haben, sein Potenzial zu entfalten und persönliches Glück zu erfahren. Das ist unsere erklärte Mission“, sagt Prof. Dr. Andreas Schlüter, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Bildungs-Chancen-Lotterie. Und diese ist in ihrer Form einzigartig in Deutschland: Sie ist die erste und einzige deutsche Soziallotterie, deren Förderung ausschließlich Projekten entlang der gesamten Bildungskette von der frühkindlichen und kindlichen bis zur beruflichen und akademischen Bildung sowie der Bildung von Erwachsenen zugutekommt. Dabei profitiert sie von der geballten Erfahrung dreier renommierter Initiatoren: dem Stifterverband, den SOS-Kinderdörfern weltweit und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS).

Ganzheitlicher Ansatz

„Bildung ist eine Zukunftsfrage. Sie sichert Chancengleichheit und trägt so zu einer stabilen und gerechten Gesellschaft bei. Bildung kann dabei helfen, die gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen“, erklärt Schlüter weiter. Während der Staat die Grundlagen sicherstelle, engagierten sich unzählige zivilgesellschaftliche Projekte dafür, insbesondere die Förderung Einzelner voranzubringen. „Was diesen Projekten und ihren innovativen Ansätzen häufig fehlt, sind finanzielle Mittel, um Menschen langfristig zu fördern.“

Hier setzt die Bildungs-Chancen-Lotterie an. Neben den deutschland- und weltweiten Projekten der Initiatoren profitieren auch Bildungsangebote ausgewählter externer deutscher Initiativen. Dabei verfolgt sie ein ganzheitliches Bildungsverständnis: Bildung ist damit nicht nur schulische oder berufliche Bildung, sondern vielmehr ein facettenreicher Überbegriff für Persönlichkeitsentwicklung, Ausbildung sowie lebenslanges Lernen.

Individuell oder gemeinsam spielen

Teilnehmer können sich bei der Bildungs-Chancen-Lotterie über eine innovative Spielmechanik freuen. Gleich zwei Los-Varianten bieten die Chance auf Gewinne: Das Solo-Los und das Team-Los. Beide Angebote sind Dauerlose mit vierwöchigem Spiel- und Abrechnungsrhythmus, erhältlich ab 15 Euro für vier Ziehungen.

Die Ziehung der Gewinner erfolgt wöchentlich. Auf Einzelspieler warten wöchentlich wechselnde Geld- und Sachpreise im Wert von bis zu zwei Millionen Euro. Teams – als Spielgemeinschaften von bis zu zehn Personen – spielen wöchentlich um einen Geldgewinn in Höhe von einer Million Euro. Die Gewinnchance pro Spielperiode liegt bei 1:2,5 Millionen. Alle Lose sind online erhältlich.

Text: PR
Foto: Bilungs-Chancen-Lotterie

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Werbemittel aus Altholz und faire Beschäftigung? Geht!

Nachhaltige Werbemittel aus Altholz und fairer Beschäftigung

Die Idee kam bei einem Festival. Warum ist hier eigentlich soviel Plastik? Matthias Morgen und der NILA Rhein-Neckar e.V. hatten dazu eine Idee, die mit Altholz und fairer Beschäftigung zu tun hat. Nun starten sie eine Crowdfunding-Kampagne um den Start ihres sozialen Unternehmens in Heidelberg zu finanzieren.

[...]

Transparente Arbeit: TÜV-Siegel für Aktion Deutschland Hilft

Aktion Deutschland Hilft erhält TÜV-Siegel

„Aktion Deutschland Hilft“ erhält vom TÜV Saarland als erste Hilfsorganisation in Deutschland das Siegel „Geprüftes Online-Portal“. Der TÜV bescheinigt dem Bündnis deutscher Hilfsorganisationen Transparenz und Vertrauenswürdigkeit. Das Bündnis Deutscher Hilfsorganisationen hat bereits das DZI-Spendensiegel und ist durch den Deutschen Spendenrat geprüft.

[...]

Seniorin auf Spendentour: 15 000 Kilometer per Fahrrad

Spenden sammeln mit dem Fahrrad

Schon über 150 000 Euro Spenden hat Marta Binder schon mit ihrem Fahrrad zurückgelegt, um Schulen in Afrika zu unterstützen. Als Botschafterin der Hilfsorganisation „Opportunity International Deutschland“ wird sie bei ihrem Vorhaben von verschiedenen Unternehmen unterstützt, die für jeden geradelten Kilometer Geld geben. Aktuell ist sie wieder auf Tour.

[...]

Digitalisierung vom Profi – bis 31. Juli bewerben

Akademie für Ehrenamtlichkeit Bewerbung Projekt #digital

Anschluss verpasst? Gemeinnützige Organisationen, die auf der Suche nach einer professionellen Digitalisierungsstrategie sind, können sich aktuell für das Projekt „Die Verantwortlichen #ditigal“ bewerben. Die teilnehmenden Organisationen werden nicht nur beraten, sondern können auch ein Budget beantragen und werden in das Netzwerk „Die Verantwortlichen“ aufgenommen.

[...]

Laufen, spenden, registrieren – Firmenlauf gegen Blutkrebs

B2Run Firmenlauf Charity Spenden für DKMS und Klimaschutz

Die Firmenlaufserie B2Run ist in die neue Saison gestartet. Unternehmen können ihre Mitarbeiter nicht nur fit machen und für Teambuildung sorgen, sondern auch noch für den guten Zweck auf die Strecke schicken. Die Läuferinnen und Läufer haben auch die Möglichkeit, einen Teil ihres Startgelds zu spenden und sich als Spender bei der DKMS zu registrieren.

[...]

Jeder Schritt zählt – Kampagne der UNO-Flüchtlingshilfe

Zwei Milliarden Kilometer: UNO-Flüchtlingswerk initiiert Kampagne für Geflüchtete

Rund zwei Milliarden Kilometer müssen Geflüchtete insgesamt zurücklegen, bis sie in Sicherheit sind. Um Solidarität zu zeigen und auf diese enormen Anstrengungen aufmerksam zu machen, sollen weltweit Menschen durch Laufen, Joggen oder Radfahren viele Kilometer zurücklegen. Auch Spenden zugunsten Geflüchteter sollen bei der Kampagne eingenommen werden.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...