Start frei für neue Bildungs-Chancen-Lotterie

Bildungs-Chancen-Lotterie DKJS Stifterverband SOS Kinderdörfer
Die Initiatoren der Bildungs-Chancen-Lotterie (v.l.): Dr. Heike Kahl (Deutsche Kinder- und Jugendstiftung), Prof. Dr. Andreas Schlüter (Stifterverband) und Petra Horn (SOS Kinderdörfer)

Darum geht‘s: Fundraising, Bildung, Lotterie, Stifterverband, DKJS, SOS-Kinderdörfer

Am 11. Juni ist die neue Bildungs-Chancen-Lotterie gestartet – jede Woche besteht die Chance auf eine Million Euro. Wer ein Los kauft, hat nicht nur die Chance zu gewinnen, sondern unterstützt auch vielfältige Bildungsprojekte in Deutschland. Aber auch ausgewählte internationale Initiativen sollen zukünftig von der Förderung profitieren.

Die Bildungs-Chancen-Lotterie ist die erste deutsche Soziallotterie, die ausschließlich Bildungsprojekte fördert. Initiatoren sind die drei gemeinnützigen Organisationen Stifterverband, SOS-Kinderdörfer weltweit und Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS). Gemeinsam haben sie die Lotterie ins Leben gerufen, um Menschen dabei zu unterstützen, ihre Potenziale zu entfalten und ihre individuellen Talente zu entwickeln.

Förderung von Bildungsprojekten

„Jeder Mensch auf dieser Welt sollte die Chance haben, sein Potenzial zu entfalten und persönliches Glück zu erfahren. Das ist unsere erklärte Mission“, sagt Prof. Dr. Andreas Schlüter, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Bildungs-Chancen-Lotterie. Und diese ist in ihrer Form einzigartig in Deutschland: Sie ist die erste und einzige deutsche Soziallotterie, deren Förderung ausschließlich Projekten entlang der gesamten Bildungskette von der frühkindlichen und kindlichen bis zur beruflichen und akademischen Bildung sowie der Bildung von Erwachsenen zugutekommt. Dabei profitiert sie von der geballten Erfahrung dreier renommierter Initiatoren: dem Stifterverband, den SOS-Kinderdörfern weltweit und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS).

Ganzheitlicher Ansatz

„Bildung ist eine Zukunftsfrage. Sie sichert Chancengleichheit und trägt so zu einer stabilen und gerechten Gesellschaft bei. Bildung kann dabei helfen, die gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen“, erklärt Schlüter weiter. Während der Staat die Grundlagen sicherstelle, engagierten sich unzählige zivilgesellschaftliche Projekte dafür, insbesondere die Förderung Einzelner voranzubringen. „Was diesen Projekten und ihren innovativen Ansätzen häufig fehlt, sind finanzielle Mittel, um Menschen langfristig zu fördern.“

Hier setzt die Bildungs-Chancen-Lotterie an. Neben den deutschland- und weltweiten Projekten der Initiatoren profitieren auch Bildungsangebote ausgewählter externer deutscher Initiativen. Dabei verfolgt sie ein ganzheitliches Bildungsverständnis: Bildung ist damit nicht nur schulische oder berufliche Bildung, sondern vielmehr ein facettenreicher Überbegriff für Persönlichkeitsentwicklung, Ausbildung sowie lebenslanges Lernen.

Individuell oder gemeinsam spielen

Teilnehmer können sich bei der Bildungs-Chancen-Lotterie über eine innovative Spielmechanik freuen. Gleich zwei Los-Varianten bieten die Chance auf Gewinne: Das Solo-Los und das Team-Los. Beide Angebote sind Dauerlose mit vierwöchigem Spiel- und Abrechnungsrhythmus, erhältlich ab 15 Euro für vier Ziehungen.

Die Ziehung der Gewinner erfolgt wöchentlich. Auf Einzelspieler warten wöchentlich wechselnde Geld- und Sachpreise im Wert von bis zu zwei Millionen Euro. Teams – als Spielgemeinschaften von bis zu zehn Personen – spielen wöchentlich um einen Geldgewinn in Höhe von einer Million Euro. Die Gewinnchance pro Spielperiode liegt bei 1:2,5 Millionen. Alle Lose sind online erhältlich.

Text: PR
Foto: Bilungs-Chancen-Lotterie

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

48-Stunden-Charity-Livestream: „Loot für die Welt“ geht weiter

betterplace Livestream Loot für die Welt geht in neue Runde

Deutschlands bekannteste YouTuber starten vom 9. bis 11. November ein weiteres Mal den Charity-Stream „Loot für die Welt“. Die gemeinnützige Spendenplattform betterplace.org begleitet das Event wieder. Die Spenden sollen ans Deutsche Kinderhilfswerk, One Earth One Ocean und den Tierschutzverein Berlin gehen.

[...]

Ehrenamt: Diesjährige startsocial-Stipendiaten stehen fest

startsocial Ehrenamt Bundeskanzlerin Angela Merkel

Um ehrenamtliches Engagement zu unterstützen, fördert startsocial Organisationen, Ideenträger und Projekte aus ganz Deutschland mit Beratungsstipendien und Geldpreisen. Die Initiativen profitieren außerdem von Netzwerken und Weiterbildungen. Der Wettbewerb ging dieses Jahr in die 15. Runde. Nun stehen die 100 Stipendiaten für 2018 fest.

[...]

Nackter Protest – Promis gegen Überfischung in Nord- und Ostsee

Deutsche Umwelthilfe Our Fish Fishlove Plakat Kampagne

Um die Überfischung der Nord- und Ostsee zu stoppen, haben sich deutsche Promis wie Katja Riemann, Benno Führmann und Christiane Paul nackt vor die Kamera gestellt. Die Fotos sind derzeit als Plakataktion in Berlin zu sehen – pünktlich zum Termin, an dem Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner in Luxemburg über Fangquoten verhandelt.

[...]

Deutsche Umwelthilfe: Neue Online-Plattform zur Energiewende

Deutsche Umwelthilfe Forum Synergiewende Energiewende erneuerbare Energien

Die Deutsche Umwelthilfe hat zusammen mit der Agentur für Erneuerbare Energien ein neues Onlineportal entwickelt, um Synergien zwischen Strom, Wärme und Verkehr zu fördern. Die Internetseite will den Erfahrungsaustausch fördern und Akteure vor Ort besser vernetzen. Diese sollen auf der Plattform auch Beispiele aus der Praxis finden.

[...]

Deutscher Engagementpreis: Bis zum 22. Oktober abstimmen!

Fundraising Deutscher Engagementpreis Abstimmung Bundesfamilienministerium

Wer soll in diesem Jahr den Deutschen Engagementpreis erhalten? Neben dem Publikumspreis, der mit 10.000 Euro dotiert ist, entscheidet eine Fachjury auch über die Preisträger in fünf weiteren Kategorien. Die Gewinner werden am 5. Dezember bei der Preisverleihung in Berlin bekannt gegeben. Noch bis zum 22. Oktober läuft die Online-Abstimmung.

[...]

Jetzt bewerben! Initiativen vergeben verschiedene Preise

Wettbewerb Hanns-Lilje-Stiftung Hanse Merkur betterplace lab

Das betterplace lab, die Hanse-Merkur-Versicherungsgruppe und die Hanns-Lilje-Stiftung haben jeweils einen Wettbewerb zu verschiedenen sozialen und gesellschaftlichen Themen ausgelobt. Initiativen, Projekte, Organisationen, Vereine, aber auch Einzelpersonen können sich bewerben. Die Preisgelder liegen jeweils im fünfstelligen Bereich.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...