Seniorin auf Spendentour: 15 000 Kilometer per Fahrrad

Spenden sammeln per Fahrrad
Marta Binder ist jeden Tag mit ihrem Rad unterwegs, um Spenden für Afrika zu sammeln.

Darum geht‘s: Fundraising, Spenden, Opportunity International Deutschland, NGO, Fahrrad, Microschool

Schon über 150 000 Euro Spenden hat Marta Binder schon mit ihrem Fahrrad zurückgelegt, um Schulen in Afrika zu unterstützen. Als Botschafterin der Hilfsorganisation „Opportunity International Deutschland“ wird sie bei ihrem Vorhaben von verschiedenen Unternehmen unterstützt, die für jeden geradelten Kilometer Geld geben. Aktuell ist sie wieder auf Tour.

Umgerechnet einmal mit dem Fahrrad von Hannover nach Peking und wieder zurück: Diese Strecke hat die 73-jährige pensionierte Kinderärztin Dr. Marta Binder in sechs Jahren für den guten Zweck zurückgelegt. Für jeden gefahrenen Kilometer öffnen Spender ihre Portemonnaies für das Projekt „Radeln für Schüler in Afrika“. Einer dieser Spender ist der Spezialversicherer Wertgarantie. Das Unternehmen unterstützt die Rekordradlerin mit einem Euro pro gefahrenen Kilometer.

Von Hannover bis Peking hin und zurück

Mehr als 15 000 Kilometer hat die Botschafterin der Hilfsorganisation „Opportunity International Deutschland“ seit 2013 auf ihren Radtouren zurückgelegt. Damit ist Marta Binder umgerechnet nicht nur die Strecke von Hannover bis Peking hin und zurück gefahren, sie hat dadurch über 150 000 Euro Spenden gesammelt. Mit dem Geld werden kleine Schulen, sogenannte „Microschools“, in Ghana aufgebaut und unterstützt. „Mein Ziel ist es, jedes Jahr mindestens einen Kilometer mehr zu fahren als im Vorjahr“, berichtete sie Patrick Döring, Vertriebsvorstand von Wertgarantie und Georg Düsener, Bereichsleiter Vertrieb Fahrrad, bei ihrem persönlichen Besuch im Juli in Hannover.

Weiterradeln trotz Verletzungspech

„Wir wünschen Ihnen viele Kilometer und allzeit gute Fahrt“, gab ihr Patrick Döring nicht ganz unbegründet mit auf den Weg: Erst im Juli vergangenen Jahres hatte die 73-Jährige Glück im Unglück: Bei einem Sturz auf einer ihrer ersten Etappen zog sie sich nicht nur Hautabschürfungen und Prellungen zu, sondern brach sich sogar eine Rippe. Ihr Fahrradhelm verhinderte darüber hinaus Schlimmeres.

Trotzdem gab sie nicht auf, sondern radelte weiter – insgesamt stolze 3243 Kilometer. „Frau Dr. Binder lässt sich von nichts aufhalten. Ihr Engagement ist beeindruckend und wird nur noch von ihrem Willen getoppt“, lobte Georg Düsener die frühere Kinderärztin, die die Wegstrecke von 73 Kilometern für den Termin übrigens in knapp über vier Stunden zurücklegte. Ein Großteil des Weges führte sie am Mittellandkanal entlang, sehr zu ihrem Leidwesen: „Diese Strecke hatte sehr viele Schlaglöcher – die ist nichts für alte Frauen“, erklärte sie augenzwinkernd.

Text: PR
Foto: Wertgarantie

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Transparente Arbeit: TÜV-Siegel für Aktion Deutschland Hilft

Aktion Deutschland Hilft erhält TÜV-Siegel

„Aktion Deutschland Hilft“ erhält vom TÜV Saarland als erste Hilfsorganisation in Deutschland das Siegel „Geprüftes Online-Portal“. Der TÜV bescheinigt dem Bündnis deutscher Hilfsorganisationen Transparenz und Vertrauenswürdigkeit. Das Bündnis Deutscher Hilfsorganisationen hat bereits das DZI-Spendensiegel und ist durch den Deutschen Spendenrat geprüft.

[...]

Digitalisierung vom Profi – bis 31. Juli bewerben

Akademie für Ehrenamtlichkeit Bewerbung Projekt #digital

Anschluss verpasst? Gemeinnützige Organisationen, die auf der Suche nach einer professionellen Digitalisierungsstrategie sind, können sich aktuell für das Projekt „Die Verantwortlichen #ditigal“ bewerben. Die teilnehmenden Organisationen werden nicht nur beraten, sondern können auch ein Budget beantragen und werden in das Netzwerk „Die Verantwortlichen“ aufgenommen.

[...]

Laufen, spenden, registrieren – Firmenlauf gegen Blutkrebs

B2Run Firmenlauf Charity Spenden für DKMS und Klimaschutz

Die Firmenlaufserie B2Run ist in die neue Saison gestartet. Unternehmen können ihre Mitarbeiter nicht nur fit machen und für Teambuildung sorgen, sondern auch noch für den guten Zweck auf die Strecke schicken. Die Läuferinnen und Läufer haben auch die Möglichkeit, einen Teil ihres Startgelds zu spenden und sich als Spender bei der DKMS zu registrieren.

[...]

Jeder Schritt zählt – Kampagne der UNO-Flüchtlingshilfe

Zwei Milliarden Kilometer: UNO-Flüchtlingswerk initiiert Kampagne für Geflüchtete

Rund zwei Milliarden Kilometer müssen Geflüchtete insgesamt zurücklegen, bis sie in Sicherheit sind. Um Solidarität zu zeigen und auf diese enormen Anstrengungen aufmerksam zu machen, sollen weltweit Menschen durch Laufen, Joggen oder Radfahren viele Kilometer zurücklegen. Auch Spenden zugunsten Geflüchteter sollen bei der Kampagne eingenommen werden.

[...]

Integrationspreis 2019: Crowdfunding-Contest mit 44 Projekten

Deutscher Integrationspreis gemeinnützige Hertie Stiftung bei startnext crowdfunding bis 5. Juni

Der Deutsche Integrationspreis geht in die dritte Runde. Bis zum 5. Juni können Projekte auf der Crowdfunding-Plattform Startnext unterstützt werden. Mit dem Preis will die Hertie-Stiftung Initiativen fördern, die sich für Benachteiligte einsetzen. Neu in diesem Jahr: Es geht nicht mehr nur um Geflüchtete, sondern auch um gesamtgesellschaftliche Themen.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...