„Nazis against Nazis“ gewinnt Internationalen Fundraising-Preis. Fortsetzung startet jetzt

Gerade ist sie angelaufen, die Kampagen "Hass hilft". Initiator Exit-Deutschland holte schon mit der Kampagne „Rechts gegen rechts“ einige Preise. Doch den wichtigsten Fundraising-Preis erhielten sie jetzt mit der Auszeichnung von The Ressource Alliance. Das Fundraiser-Magazin war dabei.

Bei der International Fundraising Conference (IFC) in Holland wurden am Abend des 21. Oktober die Global Awards for Fundraising verliehen. In der Kategorie „Innovative Fundraising Campaign“ ging der Preis an ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur gGmbH / Exit-Deutschland für ihre Kampagne „Nazis gegen Nazis“. Exit-Deutschland hilft Nazis, aus der Szene auszusteigen.

Und schon läuft die nächste Exit-Kampagne an: Unter www.hasshilft.de spenden Internet-Hetzer unfreiwillig gegen sich selbst. Eine konsequente Fortsetzung der ausgezeichneten "Rechts gegen rechts"-Kampagne.

Die Jury des IFC schreibt in ihrer Begründung: "Diese Organisation wendet auf wunderbare Weise etwas Unheilvolles in eine gute Sache, indem sie einen althergebrachten Ansatz auf eine neue, aufrüttelnde Weise verwendet. Eine außergewöhnliche Innovation." Die Kampagne begeisterte auch das internationale Publikum – rund 900 Teilnehmende aus über 60 Ländern. Diese wählten die Kampagne ebenfalls zur „IFC Choice Award“ und somit geht noch ein zweiter Preis nach Berlin.

Fabian Wichmann, verantwortlich bei der ZDK/Exit-Deutschland für die Kampagne, konnte selber nicht an der Preisverleihung teilnehmen, und somit nahm Jan Uekermann als Freund und Begleiter der Kampagne die Trophäen entgegen. Exit-Deutschland holte mit der Kampagne bereits einige Auszeichnungen. Doch den wichtigsten Fundraising-Preis erhielten sie jetzt mit der Auszeichnung von The Ressource Alliance. In Deutschland bekam die Kampagne bereits den Ehrenpreis des Deutschen Fundraising-Verbandes.

Hier sehen Sie das Video zur Nominierung und der Stimmung zum Vorstellungsvideo beim IFC.

Hier erleben Sie die Verleihung des Preises und die Dank-Rede von Jan.

Hier ist ein Fundraiser-Magazin-Interview mit Fabian Wichmann aus dem Jahr 2014, als die Kampagne gerade stattgefunden hatte, sowie ein Fundcast dazu.

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Seniorin auf Spendentour: 15 000 Kilometer per Fahrrad

Spenden sammeln mit dem Fahrrad

Schon über 150 000 Euro Spenden hat Marta Binder schon mit ihrem Fahrrad zurückgelegt, um Schulen in Afrika zu unterstützen. Als Botschafterin der Hilfsorganisation „Opportunity International Deutschland“ wird sie bei ihrem Vorhaben von verschiedenen Unternehmen unterstützt, die für jeden geradelten Kilometer Geld geben. Aktuell ist sie wieder auf Tour.

[...]

Digitalisierung vom Profi – bis 31. Juli bewerben

Akademie für Ehrenamtlichkeit Bewerbung Projekt #digital

Anschluss verpasst? Gemeinnützige Organisationen, die auf der Suche nach einer professionellen Digitalisierungsstrategie sind, können sich aktuell für das Projekt „Die Verantwortlichen #ditigal“ bewerben. Die teilnehmenden Organisationen werden nicht nur beraten, sondern können auch ein Budget beantragen und werden in das Netzwerk „Die Verantwortlichen“ aufgenommen.

[...]

Laufen, spenden, registrieren – Firmenlauf gegen Blutkrebs

B2Run Firmenlauf Charity Spenden für DKMS und Klimaschutz

Die Firmenlaufserie B2Run ist in die neue Saison gestartet. Unternehmen können ihre Mitarbeiter nicht nur fit machen und für Teambuildung sorgen, sondern auch noch für den guten Zweck auf die Strecke schicken. Die Läuferinnen und Läufer haben auch die Möglichkeit, einen Teil ihres Startgelds zu spenden und sich als Spender bei der DKMS zu registrieren.

[...]

Jeder Schritt zählt – Kampagne der UNO-Flüchtlingshilfe

Zwei Milliarden Kilometer: UNO-Flüchtlingswerk initiiert Kampagne für Geflüchtete

Rund zwei Milliarden Kilometer müssen Geflüchtete insgesamt zurücklegen, bis sie in Sicherheit sind. Um Solidarität zu zeigen und auf diese enormen Anstrengungen aufmerksam zu machen, sollen weltweit Menschen durch Laufen, Joggen oder Radfahren viele Kilometer zurücklegen. Auch Spenden zugunsten Geflüchteter sollen bei der Kampagne eingenommen werden.

[...]

Integrationspreis 2019: Crowdfunding-Contest mit 44 Projekten

Deutscher Integrationspreis gemeinnützige Hertie Stiftung bei startnext crowdfunding bis 5. Juni

Der Deutsche Integrationspreis geht in die dritte Runde. Bis zum 5. Juni können Projekte auf der Crowdfunding-Plattform Startnext unterstützt werden. Mit dem Preis will die Hertie-Stiftung Initiativen fördern, die sich für Benachteiligte einsetzen. Neu in diesem Jahr: Es geht nicht mehr nur um Geflüchtete, sondern auch um gesamtgesellschaftliche Themen.

[...]

Mypegasus-Stiftung: erstes Förderprojekt unterstützt Geflüchtete

Mypegasus-Stiftung erstes Förderprojekt mit Mosaik e.V. Int2Job

Im März ist das erste Förderprojekt der Mypegasus-Stiftung an den Start gegangen. Bei „INT2JOB“ geht es um Integration und Teilhabe – insbesondere von Geflüchteten und Menschen mit Migrationsbiographien. Unterstützt wird die im April 2018 gegründete gemeinnützige Stiftung dabei von Gewerkschaften, Bildungseinrichtungen und der Flüchtlingshilfe.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...