Laufen, spenden, registrieren – Firmenlauf gegen Blutkrebs

B2Run Firmenlauf Charity Spenden für DKMS und Klimaschutz
Bei B2Run können Läufer auch als Charity-Starter mitmachen und einen Teil des Startgelds spenden.

Darum geht‘s: Spenden, Fundraising, Charity, Laufen, Laufserie, DKMS, Klimaschutz, Umweltschutz

Die Firmenlaufserie B2Run ist in die neue Saison gestartet. Unternehmen können ihre Mitarbeiter nicht nur fit machen und für Teambuildung sorgen, sondern auch noch für den guten Zweck auf die Strecke schicken. Die Läuferinnen und Läufer haben auch die Möglichkeit, einen Teil ihres Startgelds zu spenden und sich als Spender bei der DKMS zu registrieren.

In Aachen gingen die ersten Läuferinnen und Läufer der B2Run-Saison 2019 auf die Strecke. Die knapp 4000 Teilnehmer bildeten den Auftakt zur Firmenlaufserie mit 205 000 Teilnehmern aus 9600 Unternehmen an 17 Standorten deutschlandweit. Die Firmen, die jährlich beim Firmenlauf B2Run an den Start gehen, können dank einer Kooperation mit der DKMS „3-fach Sieger“ werden und so den Kampf gegen Blutkrebs unterstützen. Alle Unternehmen haben die Möglichkeit, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Charity-Starter an den Start zu schicken. So spenden sie einen Teil des Startgeldes direkt an die DKMS.

Registrieren als Stammzellspender

Darüber hinaus können sich die Teilnehmer und Besucher an einigen Standorten der Laufserie vor Ort als Stammzellspender registrieren lassen. „Alle 15 Minuten erhält ein Patient in Deutschland die Diagnose Blutkrebs. Für die DKMS ist die Zusammenarbeit mit B2Run als bundesweit bekannter Veranstalter eine hervorragende Möglichkeit, sportbegeisterte Menschen zu erreichen. Deshalb haben wir uns mit B2Run das Ziel gesteckt, möglichst viele potenzielle Lebensretter zu registrieren. Allen Beteiligten gilt unser großer Dank“, erklärt DKMS-Geschäftsführerin Dr. Elke Neujahr.

Laufserie unterstützt Klimaschutzprojekte

Deutschlands größte Laufserie wird wie auch in den vergangenen Jahren klimaneutral ausgerichtet. Gemeinsam mit dem Energieanbieter E.ON will B2Run eine ausgeglichene Ökobilanz für die komplette Laufserie erzielen, indem der CO2-Ausstoß reduziert wird. Darüber hinaus werden ausgewählte Klimaschutzprojekte in Mali und Indien unterstützt. „Mit der Kompensation von CO2 leisten wir unseren Beitrag für den Umwelt- und Klimaschutz und machen darauf aufmerksam, dass Energie überall eingespart werden kann. Alleine in der B2Run Saison 2018 konnten wir insgesamt 1855 Tonnen CO2 kompensieren“, sagt Wolfgang Noetel, Geschäftsführer von E.ON Energie Deutschland.

Finale im September in Köln

Das Finale der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft findet dieses Jahr im Rahmen des B2Run Köln im „RheinEnergieStadion“ statt. Begleitet wird das Finale von einer großen After-Run-Party im Logenbereich des Stadions. Die schnellsten Läufer und Läuferinnen sowie die Teams der vorhergehenden 16 B2Run-Läufe werden von B2Run zum Finale nach Köln eingeladen, um dort um den Titel als „Deutscher Firmenlaufmeister“ zu kämpfen. Insgesamt gibt es über den Sommer verteilt 17 Termine für den B2Run-Firmenlauf.

Text und Foto: PR

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Jeder Schritt zählt – Kampagne der UNO-Flüchtlingshilfe

Zwei Milliarden Kilometer: UNO-Flüchtlingswerk initiiert Kampagne für Geflüchtete

Rund zwei Milliarden Kilometer müssen Geflüchtete insgesamt zurücklegen, bis sie in Sicherheit sind. Um Solidarität zu zeigen und auf diese enormen Anstrengungen aufmerksam zu machen, sollen weltweit Menschen durch Laufen, Joggen oder Radfahren viele Kilometer zurücklegen. Auch Spenden zugunsten Geflüchteter sollen bei der Kampagne eingenommen werden.

[...]

Integrationspreis 2019: Crowdfunding-Contest mit 44 Projekten

Deutscher Integrationspreis gemeinnützige Hertie Stiftung bei startnext crowdfunding bis 5. Juni

Der Deutsche Integrationspreis geht in die dritte Runde. Bis zum 5. Juni können Projekte auf der Crowdfunding-Plattform Startnext unterstützt werden. Mit dem Preis will die Hertie-Stiftung Initiativen fördern, die sich für Benachteiligte einsetzen. Neu in diesem Jahr: Es geht nicht mehr nur um Geflüchtete, sondern auch um gesamtgesellschaftliche Themen.

[...]

Mypegasus-Stiftung: erstes Förderprojekt unterstützt Geflüchtete

Mypegasus-Stiftung erstes Förderprojekt mit Mosaik e.V. Int2Job

Im März ist das erste Förderprojekt der Mypegasus-Stiftung an den Start gegangen. Bei „INT2JOB“ geht es um Integration und Teilhabe – insbesondere von Geflüchteten und Menschen mit Migrationsbiographien. Unterstützt wird die im April 2018 gegründete gemeinnützige Stiftung dabei von Gewerkschaften, Bildungseinrichtungen und der Flüchtlingshilfe.

[...]

„Kleine Gase – Große Wirkung“: Klimawandel kompakt erklärt

Studenten Buch zum Klimawandel

Es ist nicht teurer als eine Pizza – zwei Studenten haben ein Buch herausgebracht, das den Klimawandel kompakt und für jeden verständlich erklären soll. Mit harten Fakten und Zahlen zeigen sie Ursachen und Folgen der Erderwärmung. Und da sie auch die komplette Produktion selbst in die Hand genommen haben, kostet es nicht mehr als fünf Euro.

[...]

Fit am Computer – neues Projekt für Gesundheitsvorsorge

Assmann Stiftung und Frankfurter Allgemeine Zeitung initiieren neues Gesundheitsprojekt

Im Rahmen der Bildungsmesse Didacta stellen die Assmann-Stiftung für Prävention und die Frankfurter Allgemeine Zeitung ihre neue Initiative Teens4Elderly vor. Das Projekt hilft Schulklassen und Familien dabei, digitale Medien für die Gesundheitsvorsorge zu entdecken. Bis Sommer können Schulklassen am Wettbewerb teilnehmen und Geld für die Klassenkasse gewinnen.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...