Guerilla-Marketing-Label Epic-Escape sorgt für Wirbel

Darum geht‘s: Fashion Week, Spenden, Flüchtlinge, Aktion

Die neue Modemarke Epic Escape sorgt mit seinem "Destroyed-Look" bei der gerade angelaufenen Berliner Fashion-Week für Wirbel. Denn hinter dem Label versteckt sich kein Designer sondern die Spendenplattform betterplace.org und viele Unterstützer. Die Models sind auch nicht echt, sondern Menschen, die vor Krieg und Verfolgung flüchteten.

Parallel zur Berliner Fashion Week launcht Deutschlands größte Online-Spendenplattform betterplace.org zusammen mit der Werbeagentur FCB Hamburg das Fake-Modelabel „Epic Escape”. Mit Plakatmotiven, Social Media sowie Influencer- und Guerillamarketing wird die vermeintlich neue Marke beworben. Konsumenten werden auf die Website www.menschlichkeit.de geleitet, auf der die Kampagne mit dem Claim „#Menschlichkeit steht Dir am besten” aufgelöst wird.

Unechtes Label, echte Menschen

Für die Kampagne hat der Hamburger Fotograf Philipp Rathmer sechs syrische Flüchtlinge im angesagten Destroyed-Fashion-Look portraitiert. Auf der Kampagnenwebsite erzählen sie die bewegenden Geschichten von ihrer eigenen Flucht. „Diese Geschichten, gehören in Kriegsregionen wie Syrien zum Alltag. Hier sterben täglich Menschen, und wer kann, flieht vor der Zerstörung. Mit diesen persönlichen Portraits möchten wir möglichst viele Menschen für das Thema Flüchtlingshilfe sensibilisieren." so Elisabeth Kippenberg, Leitung Marketing & PR bei betterplace. User können für eins von über 500 Flüchtlingsprojekten auf Betterplace spenden oder ein Sweatshirt mit dem Slogan „#Menschlichkeit steht Dir am besten“ kaufen, um selbst ein Statement zu setzen.

Flüchtlingsprojekte sollen profitieren

Sämtliche Spenden, die über die Kampagne www.menschlichkeit.de und den Verkauf der Sweatshirts generiert werden, gehen an mehr als 500 soziale Projekte auf der Online-Spendenplattform www.zusammen-fuer-fluechtlinge.de, die von betterplace betrieben und vom Bundesministerium des Inneren gefördert wird. Bei den über die Website erhältlichen Produkten ist nach Abzug der Herstellungs-, Distributions- und Verwaltungskostenetwa ein Spendenanteil von etwa fünf Euro enthalten. Genutzt wird dafür ein kostenloser Fundraising-Shop von Spreadshirt.

Die Initiatoren FCB Hamburg und Betterplace.org hoffen auf große Resonanz für ihre Interpretation des "Used and Destroyed Looks" im Umfeld der Fashion Week. Erste prominente Unterstützung findet die Kampagne bereits durch die Modedesignerin Sibilla Pavenstedt, die Schauspielerin Jana Pallaske, den Comedian Dave Davis, TV-Koch Steffen Henssler sowie die Fanta 4.

Text: MD/PR

Foto: Philipp Rathmer, Betterplace

Making-Off-Video der Kampagne

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Start frei für neue Bildungs-Chancen-Lotterie

Bildungs-Chancen-Lotterie DKJS Stifterverband SOS Kinderdörfer

Am 11. Juni ist die neue Bildungs-Chancen-Lotterie gestartet – jede Woche besteht die Chance auf eine Million Euro. Wer ein Los kauft, hat nicht nur die Chance zu gewinnen, sondern unterstützt auch vielfältige Bildungsprojekte in Deutschland. Aber auch ausgewählte internationale Initiativen sollen zukünftig von der Förderung profitieren.

[...]

Nachhaltige Digitalisierung: Startschuss für Kompetenzplattform

Kompetenzplattform, digitale Nachhaltigkeit, Auftaktveranstaltung in Bonn

Digitalisierung ist das Thema der Stunde. Dass durch die enormen Rechenleistungen aber auch Unmengen an Ressourcen verbrauchen, stand bis jetzt auf einem anderen Blatt. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) und der Bundesdeutsche Arbeitskreis für umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) haben nun eine Kompetenzplattform für Nachhaltigkeit und Digitalisierung eröffnet.

[...]

Deutscher Kinderverein: Neue Kampagne gegen Misshandlung

Deutscher Kinderverein #VeilchenGegenVeilchen

Zum Muttertag haben sich viele Mütter über Blumen gefreut. Dass dieser Tag aber nicht nur ein Grund zur Freude ist, darauf weist der Deutschen Kinderverein e.V. in diesem Jahr mit einer besonderen Aktion hin. Unter dem Motto #VeilchenGegenVeilchen zeigen zahlreiche Unterstützer Flagge gegen Kindesmisshandlung.

[...]

Bergbauern in Not – Caritas Schweiz sucht freiwillige Helfer

Caritas Bergeinsatz Bergbauern in Not Schweiz

Harte Arbeit, niedrige Erträge und wenn dann noch ein Unfall passiert oder jemand krank wird, ist schnell die Existenz bedroht – die Arbeit von Bergbauern in den Schweizer Alpen ist alles andere als einfach. Jedes Jahr vermittelt die Caritas deshalb Freiwillige, die den Bauern auf Hof und Alm in besonders prekären Situation zur Hand gehen.  

[...]

Bienenschutz: Discounter startet deutschlandweites Projekt

Aldi Süd Mellifera e.V. Bienenschutzprojekt

Aldi Süd und der Bienenschutzverein Mellifera e.V. setzen sich gemeinsam für den Schutz der gefährdeten Insekten ein. Der Lebensmitteldiscounter begrünt mehrere hunderttausend Quadratmeter Dächer von Filialen und Logistikzentren und verkauft ab Mai Aktionsartikel zum Thema. Das Netzwerk Blühende Landschaften, eine Initiative von Mellifera, begrüßt die Initiative.

[...]

Jugend forscht: Nachwuchstüftler auf der Hannover Messe

Jugend forscht auf der Hannover Messe

Marc Engelhardt und Lukas Bohnacker waren im letzten Jahr Preisträger beim Wettbewerb „Jugend forscht“. Jetzt dürfen sie ihre Erfindung am Stand des Bundesbildungsministeriums auf der Hannover Messe ausstellen. Die neue Bundesforschungsministerin Anja Karliczek schaute persönlich vorbei und ließ sich die Technik von den beiden vorführen.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...