Gegen Plastikmüll: Medienprofi will die Ozeane schützen

Orange Ocean will die Verschmutzung der Meere mit Plastikmülle bekämpfen
Kampf dem Müll! Orange Ocean will die Plastik-Verschmutzung der Weltmeere stoppen.

Darum geht‘s: Fundraising, Umweltschutz, Meeresschutz, Orange Ocean

Peter Christmann, ehemaliger Vorstand von ProSiebenSat.1 und Aufsichtsratsvorsitzender des Medienunternehmes Goldbach Germany, setzt sich für den Schutz der Weltmeere ein. Die neu gegründete Organisation „Orange Ocean“ kämpft vor allem gegen die Verschmutzung der Ozeane durch Plastik. Für den 8. Juni 2019, dem offiziellen United Nations World Oceans Day, ist der „1st World Oceans Media Day“ geplant.

Mit einzelnen Projekten soll vor allem das Bewusstsein der Konsumenten für das Thema geschärft werden. Mit der Unterstützung von Industrie-Partnern, Inhalte-Produzenten und Medien-Unternehmen wird ein Programm-Line-up zusammengestellt, welches die Faszination und Zerbrechlichkeit unserer Ozeane darstellt. Das Programmangebot wird aus hochklassigen Dokumentationen und Formaten, beispielsweise einer „Best Of“ oder einer „Start-up“-Show, bestehen, die aktuelle Lösungen zur Rettung der Meere beleuchten. Diese werden zur weltweiten, rechtefreien Ausstrahlung auf TV-Sendern, Video-Plattformen und social media angeboten.

Peter Christmann: „Als passionierter Wassersportler sehe ich Jahr für Jahr die Katastrophe fortschreiten. Wir brauchen dringend ein radikales Umdenken. Und kein anderes Medium eignet sich nach wie vor so gut wie TV in Kombination mit den sozialen Medien, um die Konsumenten schnell und emotional zu erreichen – wir sind die letzte Generation, die diesen Negativtrend umkehren kann.“ Christmann ist selbst leidenschaftlicher Kite-Surfer.

Erste Mitstreiter hat er bei Orange Ocean als Co-Founder an seiner Seite: Christian Baudis (Taucher) und Antje Burda (Seglerin). Der ehemalige Google-Deutschlandchef und Digital-Unternehmer steht als Social Media-Experte parat. Antje Burda ist in München Teilhaberin bei der Burda und Fink Agentur für Kommunikation und verantwortet die Bereiche PR und Content-Partnerschaften.

Text: PR
Foto: Pixabay/kakuko

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Sozialhelden e.V. will mit Wheelmap Mobilität im Alltag verbessern

Sozialhelden will mit Wheelmap barrierefreie Zugänge für Rollstuhlfahrer anzeigen

Wenn an Haltestellen des ÖPNV der Aufzug ausfällt, ist das nicht nur ärgerlich, sondern bedeutet für Rollstuhlfahrer, aber auch für Personen mit Rollatoren oder Kinderwagen eine Einschränkung im Alltag. Der Sozialhelden e.V. arbeitet deshalb mit Verkehrsbetreibern zusammen, um Infos zu Aufzugsstörungen zu sammeln und diese einheitlich auf Webseiten darzustellen.

[...]

Gegen Plastikmüll: Fußballfan übergibt Unterschriften an BVB

Fußballfan übergibt 100.000 Unterschriften für Mehrwegbecher an Borussia Dortmund

Rund eine Million Plastikbecher fallen pro Saison und Bundesliga-Verein an. Das wollte der 19-jährige Fußballfan Nick Heubeck nicht länger hinnehmen und startete eine Petition bei change.org, in der er Borussia Dortmund aufforderte, auf Mehrwegbecher umzusteigen. Zusammen mit der Deutschen Umwelthilfe übergab er über 100.000 Unterschriften an den Bundesligisten.

[...]

Transition München: Stadt soll grün, bunt und fair werden

Transition München - für eine ökologischere, bunte und faire Stadt

Nachhaltigkeit gibt es mittlerweile an vielen Ecken einer Stadt. In München soll dies nun alles stärker zusammenwachsen. Dafür sorgen will "Transition München", die als Genossenschaft gerade eine Gründungskampagne starten. Vorhandene Lösungen für einen ökologischen und fairen Lebensstil in München sollen so unterstützt und sichtbarer werden.

[...]

Tierschutz: Kampagne gegen Massentransporte gestartet

Deutsches Tierschutzbüro startet vorm Brandenburger Tor Kampagne gegen Tiertransporte

Mit einem umgebauten Tiertransporter sind die Aktivisten des Deutschen Tierschutzbüros seit Anfang Juli auf Tour durch 32 deutsche Städte, um auf die Missstände und qualvollen Bedingungen bei der Massentierhaltung aufmerksam zu machen. Die Kampagne wird auch von Prominenten und Politikern unterstützt.

[...]

Essen, sähen, pflügen – Klick-Tagebuch für afrikanische Bauern

App Klick-Tagebuch Bauern Sambia Universität Hohenheim Land der Ideen

Wie kann das Einkommen von Kleinbauern in Sambia gesteigert und ihre Arbeitsbelastung gleichzeitig verringert werden? Das wollten Wissenschaftler der Uni Hohenheim herausfinden und haben eine App entwickelt, die von den Bauern genutzt werden kann, auch wenn sie nicht lesen und schreiben können. Nun wird das Projekt als „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen“ 2018 prämiert.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...