Gegen Plastikmüll: Medienprofi will die Ozeane schützen

Orange Ocean will die Verschmutzung der Meere mit Plastikmülle bekämpfen
Kampf dem Müll! Orange Ocean will die Plastik-Verschmutzung der Weltmeere stoppen.

Darum geht‘s: Fundraising, Umweltschutz, Meeresschutz, Orange Ocean

Peter Christmann, ehemaliger Vorstand von ProSiebenSat.1 und Aufsichtsratsvorsitzender des Medienunternehmes Goldbach Germany, setzt sich für den Schutz der Weltmeere ein. Die neu gegründete Organisation „Orange Ocean“ kämpft vor allem gegen die Verschmutzung der Ozeane durch Plastik. Für den 8. Juni 2019, dem offiziellen United Nations World Oceans Day, ist der „1st World Oceans Media Day“ geplant.

Mit einzelnen Projekten soll vor allem das Bewusstsein der Konsumenten für das Thema geschärft werden. Mit der Unterstützung von Industrie-Partnern, Inhalte-Produzenten und Medien-Unternehmen wird ein Programm-Line-up zusammengestellt, welches die Faszination und Zerbrechlichkeit unserer Ozeane darstellt. Das Programmangebot wird aus hochklassigen Dokumentationen und Formaten, beispielsweise einer „Best Of“ oder einer „Start-up“-Show, bestehen, die aktuelle Lösungen zur Rettung der Meere beleuchten. Diese werden zur weltweiten, rechtefreien Ausstrahlung auf TV-Sendern, Video-Plattformen und social media angeboten.

Peter Christmann: „Als passionierter Wassersportler sehe ich Jahr für Jahr die Katastrophe fortschreiten. Wir brauchen dringend ein radikales Umdenken. Und kein anderes Medium eignet sich nach wie vor so gut wie TV in Kombination mit den sozialen Medien, um die Konsumenten schnell und emotional zu erreichen – wir sind die letzte Generation, die diesen Negativtrend umkehren kann.“ Christmann ist selbst leidenschaftlicher Kite-Surfer.

Erste Mitstreiter hat er bei Orange Ocean als Co-Founder an seiner Seite: Christian Baudis (Taucher) und Antje Burda (Seglerin). Der ehemalige Google-Deutschlandchef und Digital-Unternehmer steht als Social Media-Experte parat. Antje Burda ist in München Teilhaberin bei der Burda und Fink Agentur für Kommunikation und verantwortet die Bereiche PR und Content-Partnerschaften.

Text: PR
Foto: Pixabay/kakuko

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Seniorin auf Spendentour: 15 000 Kilometer per Fahrrad

Spenden sammeln mit dem Fahrrad

Schon über 150 000 Euro Spenden hat Marta Binder schon mit ihrem Fahrrad zurückgelegt, um Schulen in Afrika zu unterstützen. Als Botschafterin der Hilfsorganisation „Opportunity International Deutschland“ wird sie bei ihrem Vorhaben von verschiedenen Unternehmen unterstützt, die für jeden geradelten Kilometer Geld geben. Aktuell ist sie wieder auf Tour.

[...]

Digitalisierung vom Profi – bis 31. Juli bewerben

Akademie für Ehrenamtlichkeit Bewerbung Projekt #digital

Anschluss verpasst? Gemeinnützige Organisationen, die auf der Suche nach einer professionellen Digitalisierungsstrategie sind, können sich aktuell für das Projekt „Die Verantwortlichen #ditigal“ bewerben. Die teilnehmenden Organisationen werden nicht nur beraten, sondern können auch ein Budget beantragen und werden in das Netzwerk „Die Verantwortlichen“ aufgenommen.

[...]

Laufen, spenden, registrieren – Firmenlauf gegen Blutkrebs

B2Run Firmenlauf Charity Spenden für DKMS und Klimaschutz

Die Firmenlaufserie B2Run ist in die neue Saison gestartet. Unternehmen können ihre Mitarbeiter nicht nur fit machen und für Teambuildung sorgen, sondern auch noch für den guten Zweck auf die Strecke schicken. Die Läuferinnen und Läufer haben auch die Möglichkeit, einen Teil ihres Startgelds zu spenden und sich als Spender bei der DKMS zu registrieren.

[...]

Jeder Schritt zählt – Kampagne der UNO-Flüchtlingshilfe

Zwei Milliarden Kilometer: UNO-Flüchtlingswerk initiiert Kampagne für Geflüchtete

Rund zwei Milliarden Kilometer müssen Geflüchtete insgesamt zurücklegen, bis sie in Sicherheit sind. Um Solidarität zu zeigen und auf diese enormen Anstrengungen aufmerksam zu machen, sollen weltweit Menschen durch Laufen, Joggen oder Radfahren viele Kilometer zurücklegen. Auch Spenden zugunsten Geflüchteter sollen bei der Kampagne eingenommen werden.

[...]

Integrationspreis 2019: Crowdfunding-Contest mit 44 Projekten

Deutscher Integrationspreis gemeinnützige Hertie Stiftung bei startnext crowdfunding bis 5. Juni

Der Deutsche Integrationspreis geht in die dritte Runde. Bis zum 5. Juni können Projekte auf der Crowdfunding-Plattform Startnext unterstützt werden. Mit dem Preis will die Hertie-Stiftung Initiativen fördern, die sich für Benachteiligte einsetzen. Neu in diesem Jahr: Es geht nicht mehr nur um Geflüchtete, sondern auch um gesamtgesellschaftliche Themen.

[...]

Mypegasus-Stiftung: erstes Förderprojekt unterstützt Geflüchtete

Mypegasus-Stiftung erstes Förderprojekt mit Mosaik e.V. Int2Job

Im März ist das erste Förderprojekt der Mypegasus-Stiftung an den Start gegangen. Bei „INT2JOB“ geht es um Integration und Teilhabe – insbesondere von Geflüchteten und Menschen mit Migrationsbiographien. Unterstützt wird die im April 2018 gegründete gemeinnützige Stiftung dabei von Gewerkschaften, Bildungseinrichtungen und der Flüchtlingshilfe.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...