Gegen Plastikmüll: Medienprofi will die Ozeane schützen

Orange Ocean will die Verschmutzung der Meere mit Plastikmülle bekämpfen
Kampf dem Müll! Orange Ocean will die Plastik-Verschmutzung der Weltmeere stoppen.

Darum geht‘s: Fundraising, Umweltschutz, Meeresschutz, Orange Ocean

Peter Christmann, ehemaliger Vorstand von ProSiebenSat.1 und Aufsichtsratsvorsitzender des Medienunternehmes Goldbach Germany, setzt sich für den Schutz der Weltmeere ein. Die neu gegründete Organisation „Orange Ocean“ kämpft vor allem gegen die Verschmutzung der Ozeane durch Plastik. Für den 8. Juni 2019, dem offiziellen United Nations World Oceans Day, ist der „1st World Oceans Media Day“ geplant.

Mit einzelnen Projekten soll vor allem das Bewusstsein der Konsumenten für das Thema geschärft werden. Mit der Unterstützung von Industrie-Partnern, Inhalte-Produzenten und Medien-Unternehmen wird ein Programm-Line-up zusammengestellt, welches die Faszination und Zerbrechlichkeit unserer Ozeane darstellt. Das Programmangebot wird aus hochklassigen Dokumentationen und Formaten, beispielsweise einer „Best Of“ oder einer „Start-up“-Show, bestehen, die aktuelle Lösungen zur Rettung der Meere beleuchten. Diese werden zur weltweiten, rechtefreien Ausstrahlung auf TV-Sendern, Video-Plattformen und social media angeboten.

Peter Christmann: „Als passionierter Wassersportler sehe ich Jahr für Jahr die Katastrophe fortschreiten. Wir brauchen dringend ein radikales Umdenken. Und kein anderes Medium eignet sich nach wie vor so gut wie TV in Kombination mit den sozialen Medien, um die Konsumenten schnell und emotional zu erreichen – wir sind die letzte Generation, die diesen Negativtrend umkehren kann.“ Christmann ist selbst leidenschaftlicher Kite-Surfer.

Erste Mitstreiter hat er bei Orange Ocean als Co-Founder an seiner Seite: Christian Baudis (Taucher) und Antje Burda (Seglerin). Der ehemalige Google-Deutschlandchef und Digital-Unternehmer steht als Social Media-Experte parat. Antje Burda ist in München Teilhaberin bei der Burda und Fink Agentur für Kommunikation und verantwortet die Bereiche PR und Content-Partnerschaften.

Text: PR
Foto: Pixabay/kakuko

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

2. Spendentag von Handicap International und sonnenklar.TV

Beim zweiten Spendentag von sonnenklar.TV und Handicap International sollen viele Spenden zusammenkommen.

Nach dem erfolgreichen Spendentag im letzten Jahr gehen Handicap International und der sonnenklar.TV in die zweite Runde. Am 15. Dezember können Spender auf dem Reiseshopping-Sender den ganzen Tag lang bei der Buchung einer Reise verschiedene Projekte unterstützen, HelpCards bestellen oder einfach so zugunsten von Handicap International spenden.

[...]

48-Stunden-Charity-Livestream: „Loot für die Welt“ geht weiter

betterplace Livestream Loot für die Welt geht in neue Runde

Deutschlands bekannteste YouTuber starten vom 9. bis 11. November ein weiteres Mal den Charity-Stream „Loot für die Welt“. Die gemeinnützige Spendenplattform betterplace.org begleitet das Event wieder. Die Spenden sollen ans Deutsche Kinderhilfswerk, One Earth One Ocean und den Tierschutzverein Berlin gehen.

[...]

Ehrenamt: Diesjährige startsocial-Stipendiaten stehen fest

startsocial Ehrenamt Bundeskanzlerin Angela Merkel

Um ehrenamtliches Engagement zu unterstützen, fördert startsocial Organisationen, Ideenträger und Projekte aus ganz Deutschland mit Beratungsstipendien und Geldpreisen. Die Initiativen profitieren außerdem von Netzwerken und Weiterbildungen. Der Wettbewerb ging dieses Jahr in die 15. Runde. Nun stehen die 100 Stipendiaten für 2018 fest.

[...]

Nackter Protest – Promis gegen Überfischung in Nord- und Ostsee

Deutsche Umwelthilfe Our Fish Fishlove Plakat Kampagne

Um die Überfischung der Nord- und Ostsee zu stoppen, haben sich deutsche Promis wie Katja Riemann, Benno Führmann und Christiane Paul nackt vor die Kamera gestellt. Die Fotos sind derzeit als Plakataktion in Berlin zu sehen – pünktlich zum Termin, an dem Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner in Luxemburg über Fangquoten verhandelt.

[...]

Deutsche Umwelthilfe: Neue Online-Plattform zur Energiewende

Deutsche Umwelthilfe Forum Synergiewende Energiewende erneuerbare Energien

Die Deutsche Umwelthilfe hat zusammen mit der Agentur für Erneuerbare Energien ein neues Onlineportal entwickelt, um Synergien zwischen Strom, Wärme und Verkehr zu fördern. Die Internetseite will den Erfahrungsaustausch fördern und Akteure vor Ort besser vernetzen. Diese sollen auf der Plattform auch Beispiele aus der Praxis finden.

[...]

Deutscher Engagementpreis: Bis zum 22. Oktober abstimmen!

Fundraising Deutscher Engagementpreis Abstimmung Bundesfamilienministerium

Wer soll in diesem Jahr den Deutschen Engagementpreis erhalten? Neben dem Publikumspreis, der mit 10.000 Euro dotiert ist, entscheidet eine Fachjury auch über die Preisträger in fünf weiteren Kategorien. Die Gewinner werden am 5. Dezember bei der Preisverleihung in Berlin bekannt gegeben. Noch bis zum 22. Oktober läuft die Online-Abstimmung.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...