Fit am Computer – neues Projekt für Gesundheitsvorsorge

Assmann Stiftung und Frankfurter Allgemeine Zeitung initiieren neues Gesundheitsprojekt
Mit ihrem neuen Projekt will die Assmann-Stiftung Familien die digitale Gesundheitsvorsorge näherbringen.

Darum geht‘s: Didacta, Stiftung, Assmann Stiftung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Gesundheits-App, Digitalisierung, Wettbewerb

Im Rahmen der Bildungsmesse Didacta stellen die Assmann-Stiftung für Prävention und die Frankfurter Allgemeine Zeitung ihre neue Initiative Teens4Elderly vor. Das Projekt hilft Schulklassen und Familien dabei, digitale Medien für die Gesundheitsvorsorge zu entdecken. Bis Sommer können Schulklassen am Wettbewerb teilnehmen und Geld für die Klassenkasse gewinnen.

Es gibt digitale Gesundheitstests zur Sensibilisierung, Apps für eine gesündere Ernährung, digitale Tracker für mehr Bewegung. Bei der Vielzahl an Angeboten verlieren Nutzer leicht den Überblick über die Validität der Informationen und sind überfordert.

Die Assmann-Stiftung für Prävention und die Frankfurter Allgemeine Zeitung wollen deshalb mit ihrem neuen Projekt Teens4Elderly die digitale Gesundheitskompetenz in der Schule und in der Familie stärken. Mit vereinten Kräften und der Unterstützung von Teens4Elderly lernen Enkel und Großeltern elektronisch verfügbare Gesundheitsinformationen abzurufen, zu verstehen und zu beurteilen. Sie werden so digital und in gesundheitlichen Fragen kompetent.

Enkel und Großeltern im Team

Die langjährigen Kooperationspartner geben den Startschuss für Teens4Elderly mit einem gleichnamigen Wettbewerb. Ganze Schulklassen oder einzelne Enkel-Großeltern-Teams beschäftigen sich mit den Chancen und Risiken digitaler Gesundheitsinformationen auf dem Sektor der Prävention von Herzkreislauferkrankungen und fassen ihre Erfahrungen in einem Bericht zusammen.

Die besten Berichte werden dann prämiert. Der Wettbewerb führt die Internetfertigkeiten von Schülerinnen und Schülern mit der Lebenserfahrung von Großeltern zusammen. Die Projektpartner begleiten den Wettbewerb fachlich, unterstützt werden sie dabei durch die Medienpädagogen von Helliwood media & education.

Wettbewerb läuft bis Sommer

Die Themen Gesundheit, Digitalisierung oder demographischer Wandel sind direkt oder indirekt Bestandteil der Lehrpläne an deutschen Schulen und lassen sich in diversen Unterrichtsszenarien einbinden. Der bestehende Unterricht kann damit ohne großen zusätzlichen Aufwand die Grundlage für die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb von Teens4Elderly bilden.

Interessierte Lehrkräfte können ihre Schulklassen jetzt auf dem Schulportal der F.A.Z. anmelden: www.fazschule.net Der Wettbewerb endet im Sommer 2019.

Text: PR
Foto: Pixabay

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Seniorin auf Spendentour: 15 000 Kilometer per Fahrrad

Spenden sammeln mit dem Fahrrad

Schon über 150 000 Euro Spenden hat Marta Binder schon mit ihrem Fahrrad zurückgelegt, um Schulen in Afrika zu unterstützen. Als Botschafterin der Hilfsorganisation „Opportunity International Deutschland“ wird sie bei ihrem Vorhaben von verschiedenen Unternehmen unterstützt, die für jeden geradelten Kilometer Geld geben. Aktuell ist sie wieder auf Tour.

[...]

Digitalisierung vom Profi – bis 31. Juli bewerben

Akademie für Ehrenamtlichkeit Bewerbung Projekt #digital

Anschluss verpasst? Gemeinnützige Organisationen, die auf der Suche nach einer professionellen Digitalisierungsstrategie sind, können sich aktuell für das Projekt „Die Verantwortlichen #ditigal“ bewerben. Die teilnehmenden Organisationen werden nicht nur beraten, sondern können auch ein Budget beantragen und werden in das Netzwerk „Die Verantwortlichen“ aufgenommen.

[...]

Laufen, spenden, registrieren – Firmenlauf gegen Blutkrebs

B2Run Firmenlauf Charity Spenden für DKMS und Klimaschutz

Die Firmenlaufserie B2Run ist in die neue Saison gestartet. Unternehmen können ihre Mitarbeiter nicht nur fit machen und für Teambuildung sorgen, sondern auch noch für den guten Zweck auf die Strecke schicken. Die Läuferinnen und Läufer haben auch die Möglichkeit, einen Teil ihres Startgelds zu spenden und sich als Spender bei der DKMS zu registrieren.

[...]

Jeder Schritt zählt – Kampagne der UNO-Flüchtlingshilfe

Zwei Milliarden Kilometer: UNO-Flüchtlingswerk initiiert Kampagne für Geflüchtete

Rund zwei Milliarden Kilometer müssen Geflüchtete insgesamt zurücklegen, bis sie in Sicherheit sind. Um Solidarität zu zeigen und auf diese enormen Anstrengungen aufmerksam zu machen, sollen weltweit Menschen durch Laufen, Joggen oder Radfahren viele Kilometer zurücklegen. Auch Spenden zugunsten Geflüchteter sollen bei der Kampagne eingenommen werden.

[...]

Integrationspreis 2019: Crowdfunding-Contest mit 44 Projekten

Deutscher Integrationspreis gemeinnützige Hertie Stiftung bei startnext crowdfunding bis 5. Juni

Der Deutsche Integrationspreis geht in die dritte Runde. Bis zum 5. Juni können Projekte auf der Crowdfunding-Plattform Startnext unterstützt werden. Mit dem Preis will die Hertie-Stiftung Initiativen fördern, die sich für Benachteiligte einsetzen. Neu in diesem Jahr: Es geht nicht mehr nur um Geflüchtete, sondern auch um gesamtgesellschaftliche Themen.

[...]

Mypegasus-Stiftung: erstes Förderprojekt unterstützt Geflüchtete

Mypegasus-Stiftung erstes Förderprojekt mit Mosaik e.V. Int2Job

Im März ist das erste Förderprojekt der Mypegasus-Stiftung an den Start gegangen. Bei „INT2JOB“ geht es um Integration und Teilhabe – insbesondere von Geflüchteten und Menschen mit Migrationsbiographien. Unterstützt wird die im April 2018 gegründete gemeinnützige Stiftung dabei von Gewerkschaften, Bildungseinrichtungen und der Flüchtlingshilfe.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...