Deutscher Engagementpreis: Bis zum 22. Oktober abstimmen!

Fundraising Deutscher Engagementpreis Abstimmung Bundesfamilienministerium
Preisträger im letzten Jahr waren unter anderem die Macher des Satireprojekts „Datteltäter“.

Darum geht‘s: Deutscher Engagementpreis, Bundesfamilienministerium, Franziska Giffey, Fernsehlotterie, Deutsche Bahn Stiftung 

Wer soll in diesem Jahr den Deutschen Engagementpreis erhalten? Neben dem Publikumspreis, der mit 10.000 Euro dotiert ist, entscheidet eine Fachjury auch über die Preisträger in fünf weiteren Kategorien. Die Gewinner werden am 5. Dezember bei der Preisverleihung in Berlin bekannt gegeben. Noch bis zum 22. Oktober läuft die Online-Abstimmung.

Die Abstimmung über den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises läuft. Bis zum 22. Oktober sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, für ihre Favoriten abzustimmen. 554 herausragend engagierte Personen und Initiativen haben die Chance, die bundesweit renommierte und mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung zu erhalten. Die ersten 50 Plätze der Abstimmung gewinnen außerdem die Teilnahme an einem Weiterbildungsseminar zu Themen der Öffentlichkeitsarbeit und gutem Projektmanagement.

Anerkennungskultur stärken

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland. Er würdigt das freiwillige Engagement der Menschen in Deutschland und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen unterstützen. Ziel ist es, die Anerkennungskultur in Deutschland zu stärken und mehr Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern. Initiator und Träger des seit 2009 vergebenen Deutschen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss der großen Dachorganisationen der Zivilgesellschaft in Deutschland. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Deutsche Fernsehlotterie und die Deutsche Bahn Stiftung.

Wertschätzung für Engagierte

„Alle diese vorbildlichen Beispiele für Engagement verdienen Dank und Anerkennung. Sie stehen stellvertretend für die über 30 Millionen Menschen in Deutschland, die sich für ein gutes Miteinander in unserer Gesellschaft einsetzen. Jede abgegebene Stimme ist ein Zeichen der Wertschätzung für die Engagierten. Deshalb unterstützen Sie mit Ihrer Stimme Ihr Lieblingsprojekt. Zeigen Sie den Engagierten Ihre Wertschätzung und stimmen Sie ab. Lassen Sie uns alle zusammen Danke sagen – und Danke klicken“, unterstreicht Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey.

Nominierte aus allen Bereichen

Aus jedem Bundesland gibt es mehrere nominierte Initiativen und Personen. Die Nominierten sind in nahezu allen gesellschaftlichen Bereichen aktiv: Besonders viele finden sich in den Themenfeldern Soziales, Bildung und Integration. Die wichtigste Zielgruppe des Engagements sind Kinder und Jugendliche mit 66,16 Prozent der Nennungen (Mehrfachnennung möglich). Auch das Engagement für Geflüchtete ist weiterhin hoch. Neben den genannten „klassischen“ Engagementfeldern sind auch neuere gesellschaftliche Herausforderungen Thema, wie beispielsweise Datenanalyse für gemeinnützige Organisationen, die Stärkung digitaler Kompetenzen oder Angebote zur Radikalisierungsprävention.

Bürgervotum und Fachjury

Für den Dachpreis Deutscher Engagementpreis können ausschließlich die Preisträgerinnen und Preisträger anderer Preise, die freiwilliges Engagement in Deutschland auszeichnen, nominiert werden. In diesem Jahr wurden die bundesweit 554 Nominierten von 223 Ausrichtern von Preisen für bürgerschaftliches Engagement vorgeschlagen. Neben dem Votum der Bürgerinnen und Bürger über den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis entscheidet eine hochkarätige Fachjury über die Preisträgerinnen und Preisträger in den mit 5.000 Euro dotierten fünf Kategorien „Chancen schaffen“, „Leben bewahren“, „Generationen verbinden“, „Grenzen überwinden“ und „Demokratie stärken“. Bekannt gegeben werden alle Gewinnerinnen und Gewinner bei einer festlichen Preisverleihung am 5. Dezember in Berlin.

Hier können Sie online abstimmen. Welche Projekte aus welchem Bundesland kommen, können Sie in der Engagiertensuche sehen.

Text: PR
Foto: Deutscher Engagementpreis/Harry Weber

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Laufen, spenden, registrieren – Firmenlauf gegen Blutkrebs

B2Run Firmenlauf Charity Spenden für DKMS und Klimaschutz

Die Firmenlaufserie B2Run ist in die neue Saison gestartet. Unternehmen können ihre Mitarbeiter nicht nur fit machen und für Teambuildung sorgen, sondern auch noch für den guten Zweck auf die Strecke schicken. Die Läuferinnen und Läufer haben auch die Möglichkeit, einen Teil ihres Startgelds zu spenden und sich als Spender bei der DKMS zu registrieren.

[...]

Jeder Schritt zählt – Kampagne der UNO-Flüchtlingshilfe

Zwei Milliarden Kilometer: UNO-Flüchtlingswerk initiiert Kampagne für Geflüchtete

Rund zwei Milliarden Kilometer müssen Geflüchtete insgesamt zurücklegen, bis sie in Sicherheit sind. Um Solidarität zu zeigen und auf diese enormen Anstrengungen aufmerksam zu machen, sollen weltweit Menschen durch Laufen, Joggen oder Radfahren viele Kilometer zurücklegen. Auch Spenden zugunsten Geflüchteter sollen bei der Kampagne eingenommen werden.

[...]

Integrationspreis 2019: Crowdfunding-Contest mit 44 Projekten

Deutscher Integrationspreis gemeinnützige Hertie Stiftung bei startnext crowdfunding bis 5. Juni

Der Deutsche Integrationspreis geht in die dritte Runde. Bis zum 5. Juni können Projekte auf der Crowdfunding-Plattform Startnext unterstützt werden. Mit dem Preis will die Hertie-Stiftung Initiativen fördern, die sich für Benachteiligte einsetzen. Neu in diesem Jahr: Es geht nicht mehr nur um Geflüchtete, sondern auch um gesamtgesellschaftliche Themen.

[...]

Mypegasus-Stiftung: erstes Förderprojekt unterstützt Geflüchtete

Mypegasus-Stiftung erstes Förderprojekt mit Mosaik e.V. Int2Job

Im März ist das erste Förderprojekt der Mypegasus-Stiftung an den Start gegangen. Bei „INT2JOB“ geht es um Integration und Teilhabe – insbesondere von Geflüchteten und Menschen mit Migrationsbiographien. Unterstützt wird die im April 2018 gegründete gemeinnützige Stiftung dabei von Gewerkschaften, Bildungseinrichtungen und der Flüchtlingshilfe.

[...]

„Kleine Gase – Große Wirkung“: Klimawandel kompakt erklärt

Studenten Buch zum Klimawandel

Es ist nicht teurer als eine Pizza – zwei Studenten haben ein Buch herausgebracht, das den Klimawandel kompakt und für jeden verständlich erklären soll. Mit harten Fakten und Zahlen zeigen sie Ursachen und Folgen der Erderwärmung. Und da sie auch die komplette Produktion selbst in die Hand genommen haben, kostet es nicht mehr als fünf Euro.

[...]

Fit am Computer – neues Projekt für Gesundheitsvorsorge

Assmann Stiftung und Frankfurter Allgemeine Zeitung initiieren neues Gesundheitsprojekt

Im Rahmen der Bildungsmesse Didacta stellen die Assmann-Stiftung für Prävention und die Frankfurter Allgemeine Zeitung ihre neue Initiative Teens4Elderly vor. Das Projekt hilft Schulklassen und Familien dabei, digitale Medien für die Gesundheitsvorsorge zu entdecken. Bis Sommer können Schulklassen am Wettbewerb teilnehmen und Geld für die Klassenkasse gewinnen.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...