Charity GameShow mit NiksDa – Youtuber sammelt Spenden

betterplace.org NiksDa Livestream Gameshow
Youtuber Niklas Kolorz aka NiksDa sammelt Spenden via Livestream-Gameshow.

Darum geht‘s: Fundraising, betterplace.org, Charity, Gameshow, NiksDa, Papaplatte, Sola, Lara Loft

Die gemeinnützige Spendenplattform betterplace.org startet gemeinsam mit NiksDa am 9. September 2018 auf Twitch.tv/niksdaboy eine Livestream Charity Gameshow mit bekannten Gästen aus der Streamer Szene. Für die erste Ausgabe haben sich Papaplatte, Sola und Lara Loft angekündigt.

Das Internet kann mehr als Ballerspiele, Trolls und Grumpy Cat. Es kann die Welt zum Guten bewegen! Daran glauben die Menschen hinter hinter Deutschlands größter Online-Spendenplattform betterplace.org seit über zehn Jahren. Jetzt wollen die Berliner zeigen, dass auch die vermeintlich desinteressierte Generation Y Spaß daran haben kann, sich für soziale Projekte einzusetzen. Dafür haben sie sich mit NiksDa und der Berliner Influencer-Agentur 2nd Wave zusammengetan.

Hilfsprojekte und Highscores

Die neue, regelmäßige Livestream-Gameshow #betterPlay verknüpft Engagement mit Entertainment; Hilfsprojekte mit Highscores und Charity mit interaktiven Challenges. Host ist NiksDa, ein bekannter Youtuber und Livestreamer mit dem Herz am rechten Fleck. Initiator und Ideengeber betterplace.org sorgt für eine transparente und sichere Abwicklung der Spendengelder.

Björn Lampe, Vorstand von betterplace.org: „Wir erleben gerade die Entstehung einer völlig neuen Spendenkultur. Nach mäzenatischen Wohltätern, die langfristig einzelne gemeinnützige Zwecke fördern und Millenials, die nicht nur ihre Bankgeschäfte, sondern auch ihr soziales Engagement ganz selbstverständlich online abwickeln, kommen nun die Community Kids, die zusammen mit vielen kleinen Beträgen oft mehr bewegen als die traditionellen Großspender. Die Unterstützung einer guten Sache wird so zum gemeinschaftlichen Online-Event und darf durchaus auch Spaß machen!“

Community sammelt für Lieblingsprojekte

Die „#betterPlay“ Charity Gameshow mit NiksDa greift genau diese Entwicklung auf. Moderator NiksDa lädt pro Show drei prominente Online-Persönlichkeiten ein, die jeweils ein soziales Lieblingsprojekt mitbringen, das ihnen persönlich am Herzen liegt. Sie kämpfen sich im vierstündigen Livestream durch unterhaltsame On- und Offline-Spiele, um gemeinsam mit ihrer Community Geld für „ihr“ Projekt zu sammeln. Am Ende gibt es nicht nur einen Gewinner, sondern gleich vier: den Gast, der die meisten Punkte erspielt hat und die drei sozialen Projekte, die in der Show vorgestellt wurden und denen die Spendengelder zu gleichen Teilen zugute kommen.

Hier gibt es schon einen Trailer inkl. Ankündigungen der Gäste Papaplatte, Sola und Lara Loft

Update, 19. September 2018:

Aus den geplanten vier Stunden #betterPlay Charity Livestream wurden gute sieben. Als sich die prominenten Streamer und YouTuber Lara Loft, papaplatte und Sola Sonntagabend gegen 23 Uhr für ihre sozialen Projekte durch alle 15 On- und Offline Spiele gekämpft hatten, waren 6.068 Euro zusammengekommen. Die Spenden gehen zu gleichen Teilen an Tierschutz Berlin, OroVerde - Die Tropenwaldstiftung und die Deutsche Kinderkrebsstiftung.

Text: PR
Foto: Celeste Martearena Godoy

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

2. Spendentag von Handicap International und sonnenklar.TV

Beim zweiten Spendentag von sonnenklar.TV und Handicap International sollen viele Spenden zusammenkommen.

Nach dem erfolgreichen Spendentag im letzten Jahr gehen Handicap International und der sonnenklar.TV in die zweite Runde. Am 15. Dezember können Spender auf dem Reiseshopping-Sender den ganzen Tag lang bei der Buchung einer Reise verschiedene Projekte unterstützen, HelpCards bestellen oder einfach so zugunsten von Handicap International spenden.

[...]

48-Stunden-Charity-Livestream: „Loot für die Welt“ geht weiter

betterplace Livestream Loot für die Welt geht in neue Runde

Deutschlands bekannteste YouTuber starten vom 9. bis 11. November ein weiteres Mal den Charity-Stream „Loot für die Welt“. Die gemeinnützige Spendenplattform betterplace.org begleitet das Event wieder. Die Spenden sollen ans Deutsche Kinderhilfswerk, One Earth One Ocean und den Tierschutzverein Berlin gehen.

[...]

Ehrenamt: Diesjährige startsocial-Stipendiaten stehen fest

startsocial Ehrenamt Bundeskanzlerin Angela Merkel

Um ehrenamtliches Engagement zu unterstützen, fördert startsocial Organisationen, Ideenträger und Projekte aus ganz Deutschland mit Beratungsstipendien und Geldpreisen. Die Initiativen profitieren außerdem von Netzwerken und Weiterbildungen. Der Wettbewerb ging dieses Jahr in die 15. Runde. Nun stehen die 100 Stipendiaten für 2018 fest.

[...]

Nackter Protest – Promis gegen Überfischung in Nord- und Ostsee

Deutsche Umwelthilfe Our Fish Fishlove Plakat Kampagne

Um die Überfischung der Nord- und Ostsee zu stoppen, haben sich deutsche Promis wie Katja Riemann, Benno Führmann und Christiane Paul nackt vor die Kamera gestellt. Die Fotos sind derzeit als Plakataktion in Berlin zu sehen – pünktlich zum Termin, an dem Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner in Luxemburg über Fangquoten verhandelt.

[...]

Deutsche Umwelthilfe: Neue Online-Plattform zur Energiewende

Deutsche Umwelthilfe Forum Synergiewende Energiewende erneuerbare Energien

Die Deutsche Umwelthilfe hat zusammen mit der Agentur für Erneuerbare Energien ein neues Onlineportal entwickelt, um Synergien zwischen Strom, Wärme und Verkehr zu fördern. Die Internetseite will den Erfahrungsaustausch fördern und Akteure vor Ort besser vernetzen. Diese sollen auf der Plattform auch Beispiele aus der Praxis finden.

[...]

Deutscher Engagementpreis: Bis zum 22. Oktober abstimmen!

Fundraising Deutscher Engagementpreis Abstimmung Bundesfamilienministerium

Wer soll in diesem Jahr den Deutschen Engagementpreis erhalten? Neben dem Publikumspreis, der mit 10.000 Euro dotiert ist, entscheidet eine Fachjury auch über die Preisträger in fünf weiteren Kategorien. Die Gewinner werden am 5. Dezember bei der Preisverleihung in Berlin bekannt gegeben. Noch bis zum 22. Oktober läuft die Online-Abstimmung.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...