Bienenschutz: Discounter startet deutschlandweites Projekt

Aldi Süd Mellifera e.V. Bienenschutzprojekt
Geährdet: Für den Schutz der Bienen setzt sich jetzt auch Aldi ein.

Darum geht‘s: Naturschutz, Mellifera e.V., Bienen, Aldi

Aldi Süd und der Bienenschutzverein Mellifera e.V. setzen sich gemeinsam für den Schutz der gefährdeten Insekten ein. Der Lebensmitteldiscounter begrünt mehrere hunderttausend Quadratmeter Dächer von Filialen und Logistikzentren und verkauft ab Mai Aktionsartikel zum Thema. Das Netzwerk Blühende Landschaften, eine Initiative von Mellifera, begrüßt die Initiative.

„Ohne Bienen wären die Obst- und Gemüseregale in unseren Filialen wie leergefegt“, sagt Jan Stefan Dams, Corporate-Responsibility-Manager bei Aldi Süd. „Egal ob Äpfel und Erdbeeren, Kürbisse, Tomaten oder Avocados – 80 Prozent der Pflanzen, die uns mit Nahrungsmitteln versorgen, sind auf die Bestäubung durch Bienen und andere Insekten angewiesen“, so Jan Stefan Dams. Doch deren Lebensräume gehen stark zurück und Insekten finden immer weniger Nahrung und Nistmöglichkeiten. Deshalb weitet die Unternehmensgruppe Aldi Süd in diesem Frühjahr ihre Maßnahmen zur Förderung der Vielfalt von Bienen und anderen Insekten aus. Gemeinsam mit Partnern wie dem Netzwerk Blühende Landschaft, einer Initiative des Bienenschutzvereins Mellifera e. V., setzt der Discounter eines der größten Bienenschutzprojekte im deutschen Lebensmitteleinzelhandel um.

Hunderttausende Quadratkilometer neue Blühflächen

„Unser Netzwerk möchte die Landschaft im wahrsten Sinne des Wortes wieder zum Blühen bringen. Daher freuen wir uns besonders, dass Aldi Süd mit seinen umfassenden Bienenschutzmaßnahmen zum Erhalt und zur Wertschätzung unserer Insektenwelt beiträgt“, so Diplom-Biologe Dr. Matthias Wucherer, Leiter des Netzwerks Blühende Landschaft. „Die Biene ist unersetzlich für unser Ökosystem“, erklärt Wucherer. Besonders stark sei der Bestand der rund 580 Wildbienenarten gefährdet. Mit dem Netzwerk Blühende Landschaft legt der Discounter mehr als 250.000 Quadratmeter Blühflächen an und schafft zusätzlich gemeinsam mit Lieferanten und Erzeugern Nützlingsstreifen auf landwirtschaftlichen Flächen.

„Unser Engagement soll flächendeckend und langfristig etwas bewirken. Daher sind auch die Aldi Süd Regionalgesellschaften involviert“, so Jan Stefan Dams. Rund 300.000 Quadratmeter Lebensraum sind bereits durch die Begrünung von Dächern der Logistikzentren und einiger Filialdächer entstanden. Weitere 180.000 Quadratmeter Blühfläche entstehen in den 30 Regionalgesellschaften. Mit Unterstützung des Mülheimer Imkervereins hat Aldi am Verwaltungsstandort in Mülheim-Styrum zwei Honigbienenvölker angesiedelt und pflanzt insektenfreundliche Blühflächen und Bäume.

Kostenlose Samentütchen für die Kunden

Anfang Mai verkauft Aldi Süd in allen 1890 Filialen Aktionsartikel, die dem Bienenschutz und der Förderung der Artenvielfalt zugutekommen, zum Beispiel bienenfreundliche Beetpflanzen, Insektenhotels für Garten und Balkon oder Kinderbücher zum Thema. Aus dem Verkauf von Frucht- und Kräuterbonbons mit Honig vom deutschen Imkerverbund gehen pro Tüte 5 Cent direkt an den BUND, der das Geld für Projekte zum Schutz gefährdeter Wildbienenarten einsetzt.

Auch die Aldi-Kunden sind dazu aufgerufen, bienenfreundliche Pflanzen anzulegen. Aldi Süd stellt dafür kostenlose Samentütchen für insgesamt 10.000 Quadratmeter Blühflächen zur Verfügung. Wer den Insekten helfen möchte, kann sich kostenfrei eines von 10.000 Samentütchen zuschicken lassen und zu Hause säen. Die Kunden können online auf einer interaktiven Deutschlandkarte ihre Blumenwiese und weitere eigene Bienenschutzmaßnahmen eintragen, z.B. den Bau eines Insektenhotels.

Bereits seit 2016 verzichtet Aldi auf bienengefährdende Pflanzenschutzmittel (Neonicotinoide) und schließt deren aktive Spritzanwendung beim Anbau von Obst, Gemüse, Kartoffeln und Blumen in Deutschland aus. Zudem bietet speziell Aldi Süd keine Non-Food-Aktionsartikel an, die bienengefährdende Wirkstoffe beinhalten.

Text: PR
Foto: Mellifera e.V.

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Deutscher Kinderverein: Neue Kampagne gegen Misshandlung

Deutscher Kinderverein #VeilchenGegenVeilchen

Zum Muttertag haben sich viele Mütter über Blumen gefreut. Dass dieser Tag aber nicht nur ein Grund zur Freude ist, darauf weist der Deutschen Kinderverein e.V. in diesem Jahr mit einer besonderen Aktion hin. Unter dem Motto #VeilchenGegenVeilchen zeigen zahlreiche Unterstützer Flagge gegen Kindesmisshandlung.

[...]

Bergbauern in Not – Caritas Schweiz sucht freiwillige Helfer

Caritas Bergeinsatz Bergbauern in Not Schweiz

Harte Arbeit, niedrige Erträge und wenn dann noch ein Unfall passiert oder jemand krank wird, ist schnell die Existenz bedroht – die Arbeit von Bergbauern in den Schweizer Alpen ist alles andere als einfach. Jedes Jahr vermittelt die Caritas deshalb Freiwillige, die den Bauern auf Hof und Alm in besonders prekären Situation zur Hand gehen.  

[...]

Jugend forscht: Nachwuchstüftler auf der Hannover Messe

Jugend forscht auf der Hannover Messe

Marc Engelhardt und Lukas Bohnacker waren im letzten Jahr Preisträger beim Wettbewerb „Jugend forscht“. Jetzt dürfen sie ihre Erfindung am Stand des Bundesbildungsministeriums auf der Hannover Messe ausstellen. Die neue Bundesforschungsministerin Anja Karliczek schaute persönlich vorbei und ließ sich die Technik von den beiden vorführen.

[...]

Förderung: Fünf Millionen Euro für „Tafel macht Kultur“

Tafel Deutschland Tafel macht Kultur

Rund 24 Prozent der Tafel-Nutzer sind zwischen 3 und 18 Jahren. Die Tafeln setzen sich deshalb für die Bildung benachteiligter Kinder und Jugendlicher ein und erhalten dafür im Rahmen des Programms „Kultur macht stark“ des Bundesbildungsministeriums fünf Millionen Euro. Tafeln und andere lokale Initiativen können sich für die Förderung eigener Projekte bewerben.

[...]

Mit Friendraising zum Stiftungslehrstuhl

Hochschul-Fundraising-Preis an Uni Hildesheim

Der diesjährige Hochschulfundraisingpreis des Deutschen Hochschulverbandes geht an die Universität Hildesheim. Die Hochschule überzeugte die Jury mit einem stimmigen Konzept, guter Spenderbindung und hervorragenden Ergebnissen.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...