ADAC Stiftung: Schulbus mit Pedalen ausgezeichnet

ADAC Stiftung Weltretter-Wettbewerb
Auf dem Schulweg kräftig in die Pedale treten – so stellen sich die Hamburger Schüler umweltfreundliche Mobilität vor.

Darum geht‘s: Weltretter-Wettbewerb, Zeit Leo, ADAC Stiftung

Ein Schulbus, den die Schüler selbst fahren – und zwar, indem sie kräftig in die Pedale treten. Dieses umweltfreundliche Fortbewegungsmittel war die Idee einer fünften Klasse in Hamburg zum Weltretter-Wettbewerb der „Zeit“ zusammen mit der ADAC-Stiftung. Dafür haben die Kinder nun den Sonderpreis gewonnen und dürfen auf Klassenfahrt nach München fahren.

Als Kooperationspartner des „Zeit Leo Weltretter Wettbewerbs“ hatte die ADAC Stiftung im September 2017 erstmals einen Sonderpreis für das beste Projekt zum Thema Mobilität ausgerufen. Ausgezeichnet wird jetzt eine 5. Klasse der Ida-Ehre-Schule aus Hamburg mit ihrem „Long-Bike“ (Foto) – quasi ein Schulbus, bei dem alle selbst in die Pedale treten müssen. Das moderne Fahrrad-Gespann fährt auf Schienen und soll die Kinder sicher zur Schule bringen und somit als umweltfreundliches Fortbewegungsmittel dienen.

Innovationen für die Zukunft?

Die gemeinnützige und mildtätige ADAC Stiftung fördert Forschungs- und Bildungsmaßnahmen zur Vermeidung von Unfällen. Außerdem sensibilisiert sie Kinder und Jugendliche mit eigenen Programmen für Gefahren im Straßenverkehr. Dr. Andrea David, Geschäftsführerin der ADAC Stiftung und Mitglied der Jury, zeigt sich beeindruckt, wie intensiv sich die Kinder mit aktuellen Problemen auseinandergesetzt haben. „Diese Kinder finden vielleicht in ein paar Jahren die große nachhaltige Lösung für eine zukunftsfähige Mobilität. Aber jeder große Forscher fängt einmal klein an und genau dieses Engagement möchten wir fördern. Besonders gut gefallen hat mir an der Idee des Long-Bikes, dass die Kinder sich ein innovatives Verkehrsmittel ausgedacht haben, das nicht nur emissionsfrei ist, sondern auch die körperliche Bewegung fördert.“

Der bundesweit ausgeschriebene Wettbewerb des Kindermagazins der „Zeit“ richtet sich seit fünf Jahren an Schülerinnen und Schüler, die mit einem Projekt aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik ihre Umwelt verbessern wollen.

Ideen für saubere Mobilität gefragt

Der Sonderpreis der ADAC Stiftung soll Kinder im Alter von 8 bis 13 Jahren ermutigen, sich mit ihren Wünschen und Vorstellungen rund um das Thema „sichere, saubere und innovative Mobilität“ im Klassenverband kritisch auseinanderzusetzen. Die Schüler sollen Probleme in ihrem nahen Umfeld oder in der Welt erkennen und dazu recherchieren, einen eigenen Gedankenansatz entwickeln und ihn in einer selbst gewählten Form präsentieren.

Die besten Weltretter-Teams wurden nach Hamburg eingeladen, wo am 20. März die Preisverleihung stattfand, und gewinnen jeweils eine Klassenfahrt. Für die Fünftklässler der Ida-Ehre-Schule geht es nach München zu einem Besuch bei der ADAC Stiftung mit Überraschungsprogramm.

Text: PR
Foto: obs/ADAC SE/ZEIT LEO

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Seniorin auf Spendentour: 15 000 Kilometer per Fahrrad

Spenden sammeln mit dem Fahrrad

Schon über 150 000 Euro Spenden hat Marta Binder schon mit ihrem Fahrrad zurückgelegt, um Schulen in Afrika zu unterstützen. Als Botschafterin der Hilfsorganisation „Opportunity International Deutschland“ wird sie bei ihrem Vorhaben von verschiedenen Unternehmen unterstützt, die für jeden geradelten Kilometer Geld geben. Aktuell ist sie wieder auf Tour.

[...]

Digitalisierung vom Profi – bis 31. Juli bewerben

Akademie für Ehrenamtlichkeit Bewerbung Projekt #digital

Anschluss verpasst? Gemeinnützige Organisationen, die auf der Suche nach einer professionellen Digitalisierungsstrategie sind, können sich aktuell für das Projekt „Die Verantwortlichen #ditigal“ bewerben. Die teilnehmenden Organisationen werden nicht nur beraten, sondern können auch ein Budget beantragen und werden in das Netzwerk „Die Verantwortlichen“ aufgenommen.

[...]

Laufen, spenden, registrieren – Firmenlauf gegen Blutkrebs

B2Run Firmenlauf Charity Spenden für DKMS und Klimaschutz

Die Firmenlaufserie B2Run ist in die neue Saison gestartet. Unternehmen können ihre Mitarbeiter nicht nur fit machen und für Teambuildung sorgen, sondern auch noch für den guten Zweck auf die Strecke schicken. Die Läuferinnen und Läufer haben auch die Möglichkeit, einen Teil ihres Startgelds zu spenden und sich als Spender bei der DKMS zu registrieren.

[...]

Jeder Schritt zählt – Kampagne der UNO-Flüchtlingshilfe

Zwei Milliarden Kilometer: UNO-Flüchtlingswerk initiiert Kampagne für Geflüchtete

Rund zwei Milliarden Kilometer müssen Geflüchtete insgesamt zurücklegen, bis sie in Sicherheit sind. Um Solidarität zu zeigen und auf diese enormen Anstrengungen aufmerksam zu machen, sollen weltweit Menschen durch Laufen, Joggen oder Radfahren viele Kilometer zurücklegen. Auch Spenden zugunsten Geflüchteter sollen bei der Kampagne eingenommen werden.

[...]

Integrationspreis 2019: Crowdfunding-Contest mit 44 Projekten

Deutscher Integrationspreis gemeinnützige Hertie Stiftung bei startnext crowdfunding bis 5. Juni

Der Deutsche Integrationspreis geht in die dritte Runde. Bis zum 5. Juni können Projekte auf der Crowdfunding-Plattform Startnext unterstützt werden. Mit dem Preis will die Hertie-Stiftung Initiativen fördern, die sich für Benachteiligte einsetzen. Neu in diesem Jahr: Es geht nicht mehr nur um Geflüchtete, sondern auch um gesamtgesellschaftliche Themen.

[...]

Mypegasus-Stiftung: erstes Förderprojekt unterstützt Geflüchtete

Mypegasus-Stiftung erstes Förderprojekt mit Mosaik e.V. Int2Job

Im März ist das erste Förderprojekt der Mypegasus-Stiftung an den Start gegangen. Bei „INT2JOB“ geht es um Integration und Teilhabe – insbesondere von Geflüchteten und Menschen mit Migrationsbiographien. Unterstützt wird die im April 2018 gegründete gemeinnützige Stiftung dabei von Gewerkschaften, Bildungseinrichtungen und der Flüchtlingshilfe.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...