Führungswechsel im DBU Naturerbe

Diplom-Biologin Susanne Belting

Sie gilt als Expertin für den Schutz der Moore in Deutschland. Als langjährige Praktikerin vor allem im Offenland­management kennt die Diplom-Biologin Susanne Belting auch die Natur­schutz­flächen der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) seit mehr als drei Jahren. Sie hat im April die fachliche Leitung im DBU Naturerbe übernommen. Damit verantwortet sie das Management von 71 Naturerbe-Flächen der gemeinnützigen DBU-Tochtergesellschaft mit rund 70 000 Hektar. „Ich halte die Umsetzung zweier Naturschutzstrategien auf den DBU-Naturerbeflächen für wichtig: Wir wollen sowohl naturnahe Wälder und Moore langfristig sich selbst überlassen als auch naturschutzfachlich wertvolles Offenland durch Pflege erhalten“, so Belting.

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...