CEO von World Vision Schweiz

Christoph von Toggenburg

Anfang Mai hat Christoph von Toggenburg die Geschäftsführung beim Kinderhilfswerk World Vision Schweiz in Dübendorf übernommen. Der schweizerisch-österreichische Doppelbürger war bis vor kurzem beim World Economic Forum für humanitäres Engagement zuständig. Er löst Serge Gansner ab, der im September 2018 interimistisch eingesprungen war und sich jetzt wieder seiner Aufgabe im Stiftungsrat widmet. Von Toggenburg wuchs in den Schweizer Alpen auf und hat Kunstwissenschaften, Internationale Beziehungen und Globales Management studiert. Er verfügt über Berufserfahrung in humanitärer Zusammenarbeit und Social Entrepreneurship sowie in den Bereichen Medienarbeit und Kunst. Zudem ist er Global Leadership Fellow beim World Economic Forum.

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...