Gemeinnützigkeit im Ertrag­steuerrecht – Kommentar zu § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG und zu Umstruk­tu­rie­run­gen bei steuerbefreiten Körperschaften

Gemeinnützigkeit im Ertrag­steuerrecht – Kommentar zu § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG und zu Umstruk­tu­rie­run­gen bei steuerbefreiten Körperschaften

Wer im Fundraising tätig ist, muss sich auch für Steuerfragen interessieren. Besonders das Ertragsteuerrecht hat es in sich. Körperschaften, die nach der Satzung, dem Stiftungsgeschäft und der sonstigen Verfassung und nach der tatsächlichen Geschäftsführung ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen Zwecken dienen, sind von der Körperschaftsteuer befreit. Dass die Finanzämter das Körperschaftsteuergesetz und die Abgabenordnung nach Geist und Buchstaben verschärft anwenden und dabei das Postulat ausschließlicher, unmittelbarer, selbstloser und nicht überwiegend eigenwirtschaftlicher Geschäftsführung erfüllt sehen wollen, bekommen immer mehr Organisationen zu spüren, die bisher dachten, der gute Name und der bloße Anschein seien der Öffentlichkeit und den Behörden genug. Zwar ist es nicht so, dass man von einer Epidemie der Aberkennung von Gemeinnützigkeit und des Entzugs von Steuerprivilegien sprechen könnte. Aber die Förderer haben mehr Sicherheit, wenn die Fundraiser ihnen die steuerlichen Zusammenhänge selbst erklären können. Dafür sorgt Matthias Albers Buch auf vorbildliche Weise. Es ist hochaktuell, straff gegliedert, aufs Wesentliche beschränkt und gut durchstrukturiert. Dafür sorgen ein fein gegliedertes Inhaltsverzeichnis und ein Stichwortverzeichnis. Praxishinweise und Beispiele sowie zahlreiche Grafiken veranschaulichen, was die kurzen, manchmal üppig mit Abkürzungen gespickten Texte erläutern.

Dr. Christoph Müllerleile

Matthias Alber. Gemeinnützigkeit im Ertragsteuerrecht – Kommentar zu § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG und zu Umstrukturierungen bei steuerbefreiten Körperschaften. Schäffer-Pöschel Verlag. 2018.
419 Seiten. ISBN 978-3-79104-170-4. [D] 69,95 €, [A] 72,00 €, CHF 97,80.

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...