Die Stiftung Pfennigparade, mit Hauptsitz in München-Schwabing, setzt sich seit mehr als 65 Jahren für ein selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Körperbehinderung ein. Sie versteht sich als Motor für Inklusion und Rehabilitation und hat sich gemeinsam mit ihren 16 Tochtergesellschaften an 65 Standorten zu einem dynamischen Sozialunternehmen entwickelt. In ihren Kerngebieten Bildung, Arbeit, Wohnen und Gesundheit ist die Pfennigparade Katalysator für ein unkompliziertes Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung.

In unserem neu strukturierten Unternehmensbereich Marketing & Kommunikation beschäftigen wir uns vor allem mit den Aufgaben Brand-Management, Public Relations, Fundraising und Corporate Development. Ziel ist es, diese Themen zukunftssicher, innovativ und verantwortungsvoll auszurichten. Wir arbeiten stark verzahnt mit allen Bereichen der Pfennigparade und pflegen ein großes Netzwerk zu unterschiedlichsten externen Stakeholdern.

Ein wesentlicher Aufgabenschwerpunkt wird darin bestehen, Visionen und Ziele der Pfennigparade im Kontext der Inklusion in eine integrierte Strategie für Fundraising und Philanthropie zu überführen und diese umzusetzen.

Hierfür besetzen wir ab 01.09.2019 oder später die Position

Manager Fundraising und Philanthropie (w/m) in Teilzeit oder Vollzeit

 

Das sind Ihre Aufgaben

  • Konzeption und Umsetzung einer ganzheitlichen Strategie für Fundraising und Philanthropie
  • Aufbau und Durchführung von Programmen und Kampagnen für Spender und Groß-Spender
  • Durchführung von korrespondierenden Kommunikationsmaßnahmen in Zusammenarbeit mit unserer Öffentlichkeitsarbeit . Kreative Identifikation und Durchführung von Events, gerne auch neue und unkonventionelle Formate.
  • Implementierung moderner Methoden des online-Fundraisings (social media, mobile first, crowdfunding u.v.m.) sowie deren Pflege und perspektivische Weiterentwicklung
  • Strategischer Ausbau unseres Netzwerks von Großspendern und Multiplikatoren
  • Monitoring und Auswertung der Aktivitäten
  • Intensives Beziehungsmanagement mit dem Ziel einer gewinnenden Positionierung in anspruchsvollen Großspender- und Multiplikatorenstrukturen

 

Das haben Sie im Gepäck

  • Abgeschlossenes Studium
  • Mehrjährige Erfahrung im Fundraising und nachweisbare Erfolge
  • Hohe Affinität zum storytelling
  • Freude an authentischer und gewinnender Kommunikation mit unterschiedlichsten Menschen
  • Sie können sowohl strategisch-konzeptionell als auch hands on arbeiten
  • Ansätze wie CANVAS Business Model, Design Thinking und Social Entrepreneurship sind für Sie nicht nur Mode-Begriffe
  • Sicherer und gewinnender Umgang mit den verschiedensten Zielgruppen sowie ein ausgeprägtes Verständnis für deren Interessen und Bedürfnisse.

 

Das bieten wir Ihnen

  • in verantwortlicher und stark außenwirksamer Position zu arbeiten
  • mit interessanten Persönlichkeiten aus vielen gesellschaftlichen, öffentlichen und unternehmerischen Bereichen ins Gespräch zu kommen
  • in einem modernen Büro mit start-up Charakter interdisziplinär arbeiten und innovative Ideen vorantreiben zu können
  • sich in einem abwechslungsreichen Handlungsfeld zwischen unternehmerischem Denken und sozialem Handeln zu bewegen
  • große Freiheitsgrade und flexible Arbeitszeiten
  • zu einem kleinen dynamischen Team zu gehören, das in gemeinsamen Erfolgen denkt
  • mit allem was Sie bei uns erreichen, eine großartige Vision im Kontext von Inklusion unterstützen zu können

 

Wenn Sie all das begeistert, dann freuen wir uns jetzt schon auf Ihre Bewerbung!

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit Ihrer Gehaltsvorstellung an:

Stiftung Pfennigparade
Herr Thomas Heymel
Barlachstraße 26
80804 München
E-Mail: Bewerbung-Fundraising@pfennigparade.de

Bei Rückfragen:
thomas.heymel@pfennigparade.de

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt eingestellt.

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...