Immer mehr Organisationen im World Wide Web

Public Interest Registry Dashboard

In den vergangenen 12 Monaten ist die Zahl an .org Domains weltweit auf 10.428.027 angestiegen. Das geht aus dem neuen Bericht „The Dashboard“ von Public Interest Registry hervor. Der gemeinnützige Betreiber der .org-Domain verwaltet nach .com und .net die drittgrößte generische Top-Level-Domain weltweit. Die meisten Adressen mit der Endung stammen aus den USA.

USA ist stärkster Markt

Nach eigenen Angaben konnte Public Interest Registry (PIR) im vergangenen Jahr ein Wachstum von 1,4 Prozent verzeichnen. Die meisten registrierten .org-Domains stammen aus den USA (57,2 Prozent). Mit großem Abstand folgen Deutschland (4,8 Prozent), Großbritannien (4,2 Prozent), Kanada (3,9 Prozent), Australien (3,4 Prozent) und Frankreich (3,3 Prozent).

Auch in Indien, China und Japan wurden im vergangenen Jahr zunehmend .org-Domains registriert. Insgesamt sind bereits mehr als sechs Prozent der gesamten .org-Domains von Nutzern aus diesen Ländern registriert. „Nach nunmehr drei Jahrzehnten sehen wir erfreut, dass .ORG die Domain der Wahl für Organisationen bleibt, die dem öffentlichen Interesse dienen“, sagt Brian Cute, CEO von PIR. Registriert werden die Domains von Organisationen aus den verschiedensten Bereichen. Ein großer Teil davon stammt aus den Bereichen Information und Medien (20 Prozent) sowie aus der Produktion (15,1 Prozent), gefolgt von Dienstleistungen (14,8 Prozent), Kunst und Unterhaltung (9,6 Prozent) und öffentlicher Verwaltung (8,4 Prozent).

Über Public Interest Registry

Gegründet wurde PIR 2002 von der Internet Society, um die .org-Domnains zu verwalten. Nach eigenen Angaben will das Unternehmen gemeinnützigen Organisationen und Communities die effektive Nutzung des Internets ermöglichen. Seit Mai 2004 bietet PIR in diesem Sinn auch drei neue Domainendungen an, die nicht auf dem lateinischen Alphabet basieren und übersetzt soviel heißen wie "Organisation" oder "Institution". Verfügbar sind sie im indischen Devanagari, in Kyrillisch und in Chinesisch.

Bild: The Dashboard / PIR

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Keine Panik wegen Facebook-Fanpage-Urteil

EuGH nimmt Fanpage-Betreiber bei Facebook mit in die Haftung beim Datenschutz

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden: Betreiber von Facebook-Fanpages sind für Datenschutzverstöße des amerikanischen Konzerns mitverantwortlich und können haftbar gemacht werden. Das betrifft auch viele Vereine und Stiftungen. Doch Experten warnen davor, jetzt Fan-Seiten übereilt zu löschen.

[...]

EU-Datenschutz: Keine Angst vor neuen Regeln!

Die EU macht ernst beim Thema Datenschutz.

Europa ändert die Spielregeln für das Erheben und Speichern persönlicher Daten. Die Umstellungsfrist für die neue EU-Datenschutzverordnung endet am 25. Mai. Bis dahin haben Vereine und Verbände noch Zeit ihre Mitgliederverwaltung, Datenbanken und Websites anzupassen. Das Fundraiser Magazin erklärt, was dafür nötig ist.

[...]

Neue Regeln für Google Ad Grants: Das müssen Sie jetzt tun

Google ändert weltweit die Spielregeln für Ad Grants-Konten.

Mit Ad Grants verschenkt Google wertvolle Klicks an gemeinnützige Organisationen. Doch wer das Programm nutzt, muss sich auf einige Neuerungen einstellen: Denn der Internetkonzern ändert zum 1. Januar 2018 seine Richtlinien für Ad Grants-Konten. Worauf Sie achten müssen, erklärt Sabine Wagner-Schäfer von AZ fundraising services.

[...]

Wettbewerb „digital.engagiert“: IT-Kompetenz für Vereine

Computer sind aus der ehrenamtlichen Arbeit nicht mehr wegzudenken.

Ärger mit der IT? Ist die Software veraltet, zu umständlich oder schlicht unpassend? So geht es vielen Vereinen. Der Wettbewerb „digital.engagiert“ möchte das ändern und fördert digitale Projekte im Non-Profit-Sektor. Ziel der Initiative ist es, die Zivilgesellschaft fit zu machen für die Digitalisierung.

[...]

Wettbewerb: 1000 Euro für 1000 Vereine

Insgesamt eine Million Euro spendet die Bank ING-DiBa an 1000 Vereine.

Es ist wohl die größte Aktion ihrer Art in Deutschland: Insgesamt eine Million Euro spendet die Bank ING-DiBa an 1000 Vereine – und das bereits zum fünften Mal. Bewerben können sich große wie kleine, gemeinnützige Vereine noch bis zum 7. November.

[...]

Gericht bestätigt: Vereine dürfen sich politisch betätigen

Verein darf sich politisch betätigen, entscheidet der Bundesfinanzhof

BUND Hamburg hat ein bundesweit bedeutendes Urteil für gemeinnützige Vereine erstritten. Der Bundesfinanzhof sah es als erwiesen an, das politisches Handeln die Gemeinnützigkeit des BUND nicht gefährdet, sondern legitim ist. Experten sehen darin ein klares Signal für die parteipolitisch unabhängige Betätigung von Vereinen.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...