Europäische Symposium: Thema Fördermittel im Fokus

Networking Symposium

Die EU-Fundraising Association lädt gemeinsam mit der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Eurpa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Angelica Schwall-Düren, in die Landesvertretung NRW beim Bund in Berlin ein. Am 12. und 13. März 2015 ist dort das 5. Europäische Symposium „Europa 2014-202: ein Jahr Erfahrungen – Rückblick und Ausblick“. Das Fundraiser Magazin verlost eine Freikarte für das Symposium.

Fördermittelexperten bieten Hilfe

Workshops, Expertenrunden und Podiumsdiskussionen sind dem Erfahrungsaustausch gewidmet. Außerdem werden einige Fördermöglichkeiten aufgezeigt, die in den nächsten sechs Jahren über die Europäische Union zugänglich sind.

Die Teilnehmenden erhalten umfangreiche und aktuelle Informationen zu Fördermöglichkeiten der Strukturfonds: Europäischer Sozialfonds (ESF), Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und zum Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Innerhalb der Brüsseler Aktionsprogramme liegt der Schwerpunkt auf den EU-Programmen Erasmus+ sowie Horizon 2020.

Unter den Referenten sind unter anderem Gerald Engasser, der ESF-Fondsverwalter des Landes Baden-Württemberg, Ulrike Engels von der Nationalen Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung, Stefan Kämper von der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume, Dr. Bernd Reichert von der Exekutivagentur für kleine- und mittlere Unternehmen der EU-Kommission sowie Thomas Sandvoß vom Bundesverwaltungsamt.

Schwerpunkt: Förderung für Menschen mit Behinderung

Der Schwerpunkt des Symposiums liegt dieses Jahr auf der Förderung für Menschen mit Behinderung. Fachpartner ist der Bundesverband Selbsthilfe Köperbehinderter e. V. (BSK) Referenten aus dem Schwerpuntk sind Anke Böckenhoff vom Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V., Bianca Franke von der Aktion Mensch, Stefan Schenck von der Spendenberatung SCHENcK und Jessica Schröder vom Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverband.

Teilnahme und Anmeldung

Das komplette Programm finden Sie auf der Webseite der EU-Fundraising Association. Wer sich noch bis zum 15. Februar 2015 anmeldet, kann bis Juli 2015 kostenfrei an einem Online-Seminar von emcra teilnehmen.Die Teilnahmegebühr beträgt für Mitglieder der EU-Fundraising Association 220 Euro und für Außenstehende 395 Euro.

Verlosung

Das Fundraiser Magazin verlost eine Freikarte für das 5. Europäische Symposium „Europa 2014-202: ein Jahr Erfahrungen – Rückblick und Ausblick“ am 12. und 13. März in Berlin. Wer gewinnen will, schreibt einfach bis zum 23. Februar eine E-Mail an gewinnen@fundraiser-magazin.de mit dem Betreff "EU-Fördermittel". Die Gewinner werden unter allen Einsendungen ausgelost, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Das Fundraiser Magazin ist Medienpartner des 5. Europäischen Symposiums „Europa 2014-202: ein Jahr Erfahrungen – Rückblick und Ausblick“.

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Keine Panik wegen Facebook-Fanpage-Urteil

EuGH nimmt Fanpage-Betreiber bei Facebook mit in die Haftung beim Datenschutz

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden: Betreiber von Facebook-Fanpages sind für Datenschutzverstöße des amerikanischen Konzerns mitverantwortlich und können haftbar gemacht werden. Das betrifft auch viele Vereine und Stiftungen. Doch Experten warnen davor, jetzt Fan-Seiten übereilt zu löschen.

[...]

EU-Datenschutz: Keine Angst vor neuen Regeln!

Die EU macht ernst beim Thema Datenschutz.

Europa ändert die Spielregeln für das Erheben und Speichern persönlicher Daten. Die Umstellungsfrist für die neue EU-Datenschutzverordnung endet am 25. Mai. Bis dahin haben Vereine und Verbände noch Zeit ihre Mitgliederverwaltung, Datenbanken und Websites anzupassen. Das Fundraiser Magazin erklärt, was dafür nötig ist.

[...]

Neue Regeln für Google Ad Grants: Das müssen Sie jetzt tun

Google ändert weltweit die Spielregeln für Ad Grants-Konten.

Mit Ad Grants verschenkt Google wertvolle Klicks an gemeinnützige Organisationen. Doch wer das Programm nutzt, muss sich auf einige Neuerungen einstellen: Denn der Internetkonzern ändert zum 1. Januar 2018 seine Richtlinien für Ad Grants-Konten. Worauf Sie achten müssen, erklärt Sabine Wagner-Schäfer von AZ fundraising services.

[...]

Wettbewerb „digital.engagiert“: IT-Kompetenz für Vereine

Computer sind aus der ehrenamtlichen Arbeit nicht mehr wegzudenken.

Ärger mit der IT? Ist die Software veraltet, zu umständlich oder schlicht unpassend? So geht es vielen Vereinen. Der Wettbewerb „digital.engagiert“ möchte das ändern und fördert digitale Projekte im Non-Profit-Sektor. Ziel der Initiative ist es, die Zivilgesellschaft fit zu machen für die Digitalisierung.

[...]

Wettbewerb: 1000 Euro für 1000 Vereine

Insgesamt eine Million Euro spendet die Bank ING-DiBa an 1000 Vereine.

Es ist wohl die größte Aktion ihrer Art in Deutschland: Insgesamt eine Million Euro spendet die Bank ING-DiBa an 1000 Vereine – und das bereits zum fünften Mal. Bewerben können sich große wie kleine, gemeinnützige Vereine noch bis zum 7. November.

[...]

Gericht bestätigt: Vereine dürfen sich politisch betätigen

Verein darf sich politisch betätigen, entscheidet der Bundesfinanzhof

BUND Hamburg hat ein bundesweit bedeutendes Urteil für gemeinnützige Vereine erstritten. Der Bundesfinanzhof sah es als erwiesen an, das politisches Handeln die Gemeinnützigkeit des BUND nicht gefährdet, sondern legitim ist. Experten sehen darin ein klares Signal für die parteipolitisch unabhängige Betätigung von Vereinen.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...