Agenturidee: Ameisen danken Spendern des WWF

Neue und alte Gesellschafter von GRÜN spendino
Dank im Kölner Zoo für WWF-Spender

Nach dem Erfolg mit der Spendenkampagne des Vorjahres setzen die Macher von WWF und ihrer Agentur BBDO aus Düsseldorf auch dieses Jahr auf Ameisen als Werbeträger. Diesmal für den Spendendank.

Im Jahr 2013 trugen 500.000 Blattschneiderameisen echte Blätter mit Parolen wie „Für den Wald“ oder „Rettet Bäume“ durch das Terrarium im Kölner Zoo und demonstrierten so für Regenwaldprojekte des WWF und baten um SMS-Spenden. Die Aktion war den Juroren des weltweit wichtigsten Werbe-Kreativfestival in Cannes vier Preise, darunter den begehrten Grand Prix for Good wert. Gemäß der Maxime „Never change a winning team“ ließen die Werber von BBDO die krabbelnden Protagonisten diesmal Dankeskarten schreiben, indem die Insekten mit ihren kleinen Körpern den Namen der Unterstützer „schrieben“. Die Vornamen der ausgewählten WWF-Spender wurden vorher mit einem speziell entwickelten, unsichtbaren Lockstoff auf die Karten geschrieben. „Auf diese Weise entstand eine faszinierende Choreographie, die so mühelos wirkte, dass sie vielen Besuchern wie Zauberei vorkam“, sagt Sebastian Hardieck, Geschäftsführer Kreation der Werbeagentur BBDO Düsseldorf, von der die Idee stammt.



Der WWF und der Kölner Zoo wollen sich mit dieser ganz besonderen Thankvertising-Aktion bei den Spendern zugunsten des Regenwaldes bedanken und gleichzeitig für ein weiteres Engagement für den Erhalt des bedrohten Lebensraums werben. „Wir freuen uns, dass im vergangenen Jahr so viele Menschen für den Erhalt des Regenwalds gespendet haben. Trotzdem müssen Anstrengungen aller Akteure noch einmal erheblich verstärkt werden, um die Entwaldung zu stoppen und die Entwicklung ins Positive zu wenden. Dazu sind wir auf weitere Hilfe angewiesen“, sagt Dirk Reinsberg, Mitglied der Geschäftsleitung WWF Deutschland. Rund 8.000 Menschen konnten für den Amazonas im vergangenen Jahr aktiviert werden.
Auch Theo Pagel, Direktor des Kölner Zoos sieht die Dringlichkeit. „Man kann nicht oft genug darauf hinweisen, dass jeden Tag nicht nur einzigartige Ökosysteme verschwinden, sondern auch Tierarten. Die Blattschneiderameisen stehen stellvertretend  für die bedrohten Arten und  schwindenden Lebensräume“.

Ameisen-Terrarium im Kölner Zoo

Fotos: BBDO, Düsseldorf

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Keine Panik wegen Facebook-Fanpage-Urteil

EuGH nimmt Fanpage-Betreiber bei Facebook mit in die Haftung beim Datenschutz

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden: Betreiber von Facebook-Fanpages sind für Datenschutzverstöße des amerikanischen Konzerns mitverantwortlich und können haftbar gemacht werden. Das betrifft auch viele Vereine und Stiftungen. Doch Experten warnen davor, jetzt Fan-Seiten übereilt zu löschen.

[...]

EU-Datenschutz: Keine Angst vor neuen Regeln!

Die EU macht ernst beim Thema Datenschutz.

Europa ändert die Spielregeln für das Erheben und Speichern persönlicher Daten. Die Umstellungsfrist für die neue EU-Datenschutzverordnung endet am 25. Mai. Bis dahin haben Vereine und Verbände noch Zeit ihre Mitgliederverwaltung, Datenbanken und Websites anzupassen. Das Fundraiser Magazin erklärt, was dafür nötig ist.

[...]

Neue Regeln für Google Ad Grants: Das müssen Sie jetzt tun

Google ändert weltweit die Spielregeln für Ad Grants-Konten.

Mit Ad Grants verschenkt Google wertvolle Klicks an gemeinnützige Organisationen. Doch wer das Programm nutzt, muss sich auf einige Neuerungen einstellen: Denn der Internetkonzern ändert zum 1. Januar 2018 seine Richtlinien für Ad Grants-Konten. Worauf Sie achten müssen, erklärt Sabine Wagner-Schäfer von AZ fundraising services.

[...]

Wettbewerb „digital.engagiert“: IT-Kompetenz für Vereine

Computer sind aus der ehrenamtlichen Arbeit nicht mehr wegzudenken.

Ärger mit der IT? Ist die Software veraltet, zu umständlich oder schlicht unpassend? So geht es vielen Vereinen. Der Wettbewerb „digital.engagiert“ möchte das ändern und fördert digitale Projekte im Non-Profit-Sektor. Ziel der Initiative ist es, die Zivilgesellschaft fit zu machen für die Digitalisierung.

[...]

Wettbewerb: 1000 Euro für 1000 Vereine

Insgesamt eine Million Euro spendet die Bank ING-DiBa an 1000 Vereine.

Es ist wohl die größte Aktion ihrer Art in Deutschland: Insgesamt eine Million Euro spendet die Bank ING-DiBa an 1000 Vereine – und das bereits zum fünften Mal. Bewerben können sich große wie kleine, gemeinnützige Vereine noch bis zum 7. November.

[...]

Gericht bestätigt: Vereine dürfen sich politisch betätigen

Verein darf sich politisch betätigen, entscheidet der Bundesfinanzhof

BUND Hamburg hat ein bundesweit bedeutendes Urteil für gemeinnützige Vereine erstritten. Der Bundesfinanzhof sah es als erwiesen an, das politisches Handeln die Gemeinnützigkeit des BUND nicht gefährdet, sondern legitim ist. Experten sehen darin ein klares Signal für die parteipolitisch unabhängige Betätigung von Vereinen.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...