Opensource-Software-Treffen für Anwender und Beginner

NGOs nachhaltig mit CRM entwickeln Austausch für AnwenderInnen – Kennenlerntag für Interessierte: CiviCRM-NutzerInnen
CiviCRM-Interessierte treffen sich am 18.11.2019 in Hamburg

Darum geht’s: CiviCRM, Anwender, Treffen, Erfahrung, Austausch, Workshops

Die freie Spenden- und Kontaktverwaltungssoftware CiviCRM ist für immer mehr Vereine und Initiativen eine echte Alternative zu kommerziellen Programmen. Der Verein Software für Engagierte e.V. lädt gemeinsam mit Partnern vor Ort Nutzer und Nutzerinnen und  Interessierte am 18. November 2019 zu einem Workshoptag nach Hamburg. Das Motto des diesjährigen Communitytreffens: NGOs nachhaltig mit CRM entwickeln.

Egal ob Non-Profit-Organisation, Stiftung oder Verein, alle benötigen heutzutage zur Verwaltung eine verlässliche und sichere Software. Aber viele ehrenamtlich geführte oder spendenfinanzierte Organisationen müssen jede Ausgabe genau abwägen. Kommerzielle Software ist dabei entweder zu teuer oder nicht unbedingt für die Bedürfnisse von Vereinen und Initiativen angepasst. Diese Lücke füllt die kostenlose Software CiviCRM. Deshalb setzt auch Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. auf diese Lösung: „Mit CiviCRM haben wir eine Lösung gefunden, die mit unserem Engagement mitwächst und uns mehr Zeit und Geld für unser eigentliches Ziel lässt, nämlich Menschen weltweit den Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen“, betont Benjamin Adrion, Mitbegründer des Vereins.

CiviCRM kennenlernen

CiviCRM ist eine freie CRM-Software für Nonprofit-Organisationen. Weltweit setzen über 10.000 Vereine, Stiftungen, NGOs und Verbände diese Lösung bereits ein. Um die Entwicklung der Community in Deutschland zu fördern, hat sich der Software für Engagierte e.V. gegründet. Der gemeinnützige Verein fördert den Austausch und die Anpassungen der Software auf deutsche Gegebenheiten und unterstützt Organisationen bei der Einrichtung von CiviCRM. Wer CiviCRM kennenlernen oder sich weiterbilden möchte, hat am 18.11.2019 in Hamburg, der Heimat von Viva con Agua, die Gelegenheit dazu. Denn der Verein Software für Engagierte e.V. lädt gemeinsam mit lokalen Partnern Anwenderinenn und Anwender und Interessierte aus ganz Deutschland erstmals zu einem CiviCamp in Hamburg ein. Ein „CiviCamp“ ist ein ganztägiges Communitytreffen mit zwei parallelen Vortragsreihen: Eine für Leute, die sich für CiviCRM interessieren und sich fragen, ob es für die eigene Organisation passen könnte oder es auch bereits selber verwenden. Eine zweite Reihe richtet sich an jene, die schon viel über CiviCRM wissen, und jetzt noch mehr lernen möchten. 

NGOs nachhaltig mit CRM entwickeln

Das diesjährige Oberthema „NGOs nachhaltig mit CRM entwickeln“ passt dabei nicht nur perfekt zu Viva con Agua, sondern auch zum Veranstaltungsort: Gastgeber ist die Hamburger Filiale der GLS Gemeinschaftsbank. Neben weiteren Initiativen wird dort natürlich auch Viva con Agua seine Erfahrungen teilen. Insgesamt gibt es zehn Vorträge aus denen sich jede und jeder die interessantesten heraussuchen kann, zum Beispiel:

  • Kurzeinführung des Funktionsumfangs von CiviCRM
  • Praxisbeispiele für Einführungsprojekte und größere Initiativen
  • Verzahnung von CiviCRM und Website
  • Arbeitsabläufe im Team organisieren mit CiviCRM
  • Online-Fundraising mit CiviCRM

Zwischen den Vorträgen gibt es ausreichend Gelegenheiten, den anwesenden CiviCRM-Expertinnen und -Experten Fragen zu stellen und sich mit anderen Anwenderinnen und Anwendern zu vernetzen. Los gehts am Montag dem 18.11.2019 von 10 -16:30 Uhr, GLS Bank Filiale Hamburg, Düsternstraße 10, 20355 Hamburg Der Tagungsbeitrag beträgt nur: 30 Euro (inklusive Verpflegung). Weitere Informationen und Anmeldung.

Mehr zum Thema Software und ein Vergleich der wichtigsten Produkte am Markt in unserer Marktübersicht Software für Vereine, Verbände und Stiftungen.

Text: MD/PR
Foto: pxhere.com

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

11. Kongress für Sozialwirtschaft: veränderte Arbeitswelt im Blick

Kongress für Sozialwirtschaft Anmeldungen sind noch möglich

Generationenwechsel – Digitalisierung – Kulturwandel: Unter diesen drei Schlaglichtern lädt am 16. und 17. Mai der Kongress der Sozialwirtschaft nach Magdeburg. Sieben Workshops bieten Praxisnähe und Raum für Diskussionen. Den Höhepunkt bildet die Preisverleihung an die beste Sozialkampagne durch die Bank für Sozialwirtschaft. Anmeldungen sind noch möglich.

[...]

Spenden im Norden - Einladung zum Fundraisingtag

Guter Zweck sucht Mittel – beim Fundraising-Tag Mecklenburg-Vorpommern

Guter Zweck sucht Mittel – beim Fundraising-Tag Mecklenburg-Vorpommern treffen sie aufeinander, die gemeinnützigen Organisationen und die öffentliche Mittelgeber. Im 2-Tages-Kompaktprogramm vermitteln erfahrende Referenten praktisches Know-how rund um geeignete Förderprogramme, Crowdfunding und Spenden.

[...]

re:publica 2019 – Digitalkonferenz zum Kleingedruckten

re:publica 2019 in Berlin Digitalisierung Netzpolitik

Um aktuelle Themen der digitalen Gesellschaft soll es vom 6. bis 8. Mai auf der re:publica 2019 gehen. In diesem Jahr soll es vor allem darum gehen, das „Kleingedruckte“ kritisch zu hinterfragen. Parallel dazu findet auch die Media Convention Berlin, einer der wichtigsten Medienkongresse Europas, statt. Tickets sind über die Homepage erhältlich.

[...]

Gemeinsam den #Vereinsgipfel2019 erklimmen

#Vereinsgipfel 2019 startet in Löbau am 6. Apirl 2019

Die Volkshochschule Dreiländereck veranstaltet am 6. April gemeinsam mit Vereinen und Experten einen Weiterbildungstag für Vereine in Sachsen: den #Vereinsgipfel 2019. Dieses Angebot richtet sich an alle ehrenamtlich Aktiven in Vereinen, Initiativen oder an Privatperson.

[...]

Für Einsteiger: Neuer Fundraising-Lehrgang des IBPro

Neuer Fundraising Lehrgang IBPro e.V. München

Ein neuer Fundraising-Lehrgang der Münchner Beratungseinrichtung IBPro will Neulingen, Quereinsteigern und Ehrenamtlichen die Grundlagen des Fundraising nahebringen. Bei einem kostenlosen Einführungsabend am 14. März können sich Interessierte erste Infos holen. Der Lehrgang selbst beginnt am 10. April, weitere Module finden im Sommer statt.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...