Nachhaltig und fair - die "FAIR FRIENDS" in Dortmund

Fair Friends nachhaltig, fairer Handel, Messe, Barcamp, Dortmund

Darum geht’s: Nachhaltigkeit, Konsum, fairer Handel, Messe, CSR

Wer auf globale Fairness setzt, findet auf der FAIR FRIENDS vom 6. bis 9. September 2018 in der Messe Dortmund ein ideales Umfeld für innovative Ideen, zum Austauschen und Netzwerken. Geplant sind auch Vorträge und Diskussionsforen zu CSR, Fairem Handel und nachhaltigem Lebensstil. Medienpartner ist das Fundraiser-Magazin.

Die Messe ist inhaltlich zum Vorjahr noch weiter gewachsen. Als wichtige Player im Schwerpunktbereich Fairer Handel in Halle 2 werden GEPA, El Puente, Sarana sowie die EZA auf der Messe vertreten sein, die sich für bessere Handelsbedingungen und die Sicherung sozialer Rechte für benachteiligte Produzenten und Arbeiter einsetzen. An Ihren Ständen stellen sie hre entwicklungspolitische Arbeit sowie fair gehandelte Produkte vor. Zudem konnte die FAIR FRIENDS das Forum Fairer Handel als Partner gewinnen. Der Verband des Fairen Handels in Deutschland setzt sich auf international, nationaler und regionaler Ebene für fairen Handel ein .

GIZ präsentiert lokale Produzenten

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), präsentiert auf ihrer Sonderfläche „Global Community“ 15 Produzenten aus verschiedensten Ländern. Der Auftritt der zumeist kleinen Manufakturen auf der FAIR FRIENDS ist oft ihr erster Schritt für einen Markteintritt in Deutschland. Im Themenbereich nachhaltige Lebenswelten und gesellschaftliche Verantwortung wollen Unternehmen wie IKEA oder Tana-Chemie (z.B. Frosch) zeigen, dass faires und nachhaltiges Denken und Handeln auch in der Industrie eine tragende Rolle spielt.

Wandel im Ruhrgebiet mitgestalten

Ein besonderes Highlight der diesjährigen Messe für Fachbesucher wird das innovative neue Format des CSR Fachtages, das „FRIENDS' Impact Camp“ sein, das sich an Unternehmer oder Arbeitnehmer richtet, die gesellschaftlichen, kulturellen und strukturellen Wandel des Ruhrgebiets mitgestalten wollen. Das Barcamp für nachhaltiges Wirken im Ruhrgebiet ermöglicht eine Tagung mit offenen Workshops bzw. Sessions, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmern zu Beginn des Camps selbst entwickelt und gestaltet werden können.

Faires Beschaffungswesen

Weiterhin erwartet die Fachbesucher erstmalig der Fachtag „Faire und nachhaltige Beschaffung“. Das Beschaffungswesen stellt ein wichtiges Instrument des produktbezogenen Umweltschutzes dar, bei dem insbesondere der öffentliche Dienst mit Vorbildfunktion voran gehen sollte. Beschaffer aus kleinen und großen Kommunen, Kirchen und Institutionen treffen daher am ersten Tag auf Einkäufer und Entscheider aus Unternehmen sowie Anbieter von fairen Produkten und Dienstleistungen.

Fachbesucher erhalten mit dem Code „FairDonnerstag18“ am ersten Messetag freien Eintritt zur Messe sowie zu den Fachtagen. Dafür ist eine Anmeldung nötig. Wer sich noch vertiefender informieren möchte, dem empfehlen wir die Seite der FAIR FRIENDS

Text: PR/MD und Foto: FAIR FRIENDS

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Fachforum „Spenden für Kulturgut“ bei der MUTEC 2018

Fachforum Fundraising Crowdfunding Großspenden und Spenden für Kulturgut, Museum, Denkmal und Fördervereine

Die Internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik (MUTEC) in Leipzig bietet in diesem November erstmals das Thema Spenden und Crowdfunding als Fachforum an. Unter dem Titel „Fundraising für Kulturgut“ werden am 8. November Praktiker aus NGOs mehrere Vorträge anbieten. Partner ist das Fundraiser-Magazin.

[...]

Alles digital oder was? openTransfer-Barcamp in Dresden

Open Transfer Camp, Barcamp, Digitalisierung, Verein, Stiftung, NGO, NPO, Spenden, Dresden

Plötzlich scheint alles smart und vernetzt zu sein, agil, 4.0 und disruptiv. Doch was macht die Zivilgesellschaft aus den Möglichkeiten der digitalen Welt? Auf dem Barcamp #Digitalisierung soll am 15. September 2018 in Dresden diskutiert werden, wie digitale Tools interne Prozesse verändern, wie man digital mehr Wirkung erreicht und wie sich Zivilgesellschaft am Diskurs über die Chancen und Folgen von Digitalisierung beteiligen kann.

[...]

Euroforum 2018 stellt Tagungsergebnisse online

Anfang des Jahres trafen sich mehr als 150 Vertreter gemeinnütziger Organisationen und spezialisierte Berater auf der 13. EUROFORUM-Jahrestagung "Die Non-Profit-Organisation 2018" und diskutierten aktuelle Entwicklungen im Gemeinnützigkeits- und Steuerrecht. Die Ergebnisse liegen nun online vor.

[...]

Kampagnen, Gänsehaut, Kostüme – das war der IFC 2017

Holger Menze ist Fundraiser mit Leib und Seele und lässt kaum eine Möglichkeit aus, sich bei Seminaren, Symposien und Kongressen weiterzubilden. So ist es nur folgerichtig, dass er auch am IFC, dem Internationalen Fundraising Kongress, teilgenommen hat. Der fand Ende Oktober in den Niederlanden statt. Seinen ganz persönlichen Erlebnisbericht, was ihn beeindruckt, amüsiert, aber auch verwundert hat, lesen Sie hier.

[...]

KulturInvest: Breites Programm und viele Awards

KulturInvest: Branchentreff diskutiert Finanzierungsmodelle von Kultur in Deutschland und Europa

Für Kultur- und Citymanager ist der KulturInvest-Kongress der Firma Causales schon seit einiger Zeit fester Treffpunkt. Auch die Europäischen Kulturmarken-Awards wurden in Berlin vergeben. Das breite Programm bot viele spannende Einblicke. Zum Beispiel auch duschende Direktoren.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...