MUNICH FUNDRAISING SCHOOL startet innovatives Programm

Munich Fundraising School gegründet
Manfred Welzel, Ursula Becker-Peloso und René-Christian Effinger (v.l.n.r.) freuen sich auf die ersten Teilnehmer

Darum geht‘s: Fundraising School, München, Gründung

Seit Anfang Oktober gibt es einen weiteren Bildungsträger zum Thema Fundraising: Die MUNICH FUNDRAISING SCHOOL hat ihren Betrieb aufgenommen. Die Macher wollen sich aber nicht mit der Fundraising-Akademie anlegen, sondern das Angebot mit innovativen Themen ergänzen.

Über 20 Jahre Erfahrung im Fundraising bringen die beiden Gesellschafter Manfred Welzel, langjähriger Vorsitzender der McDonald’s Kinderhilfe, München und Ursula Becker-Peloso, Geschäftsführerin von Fundraising&More in die MUNICH FUNDRAISING SCHOOL ein. Beide sehen einen dringenden Bedarf für Seminare zu innovativen Fundraising-Strategien. "Wir haben so oft erlebt, dass im Fundraising immer wieder dieselben Instrumente eingesetzt werden. Neues andenken, von Anderen lernen, das Fundraising nach vorn für die Digitalisierung und Arbeitswelt 4.0 zu entwickeln, dafür haben wir die MUNICH FUNDRAISING SCHOOL gegründet", so Welzel und Becker. In René-Christian Effinger, geschäftsführender Gesellschafter, fanden die beiden einen Profi für Bildungsmanagement, Vertrieb und Coaching, der über 17 Jahre Erfahrung als Trainer und Akademieleiter mit einbringt.

Keine Konkurrenz für Fundraising-Akademie

Dabei versteht man sich nicht als Konkurrenz zur Fundraising-Akademie. "Unser Konzept beruht auf vier Säulen. Fundraising-Themen, die neu und innovativ sind, Kommunikation nach innen und außen für eine bessere Positionierung, Leadership und besseres Management von NGOs sowie Persönlichkeitsentwicklung von Fundraiserinnen und Fundraisern", erläutert Ursula Becker-Peloso. „Mit der Fundraising-Akademie würde ich mir eher eine Kooperation wünschen, denn wir alle unterstützen doch gemeinnützige Organisationen, damit sie am Spendenmarkt erfolgreich agieren. Ich sehe uns da als ergänzendes Angebot" Die neue Fundraising School wird vornehmlich in Bayern, Baden-Württemberg aber auch in Österreich und der Schweiz aktiv um Teilnehmer werben. "Wir werden aber keinen Hamburger vor die Tür setzen", lacht Becker-Peloso und freut sich auf regen Zuspruch.

Fundraising-Horizont erweitern

Der neue Bildungsträger wird 2017 mehr als 25 Tagesseminare jeweils mit einem vorabendlichen Kamingespräch anbieten, die wirklich umsetzbares praktisches Wissen für das tägliche Geschäft enthalten und durch innovative Ansätze, den eigenen Fundraising-Horizont erweitern. Dabei geht es um das Thema Digitalisierung, neue Engagementformen und auch neue Fördermittel-Mixe, die zukunftsgewandt sind. Es geht aber auch um Grundlagen: "Viele Fundraiserinnen und Fundraiser haben immer noch die Angst vor der entscheidenden Spendenbitte, "The Ask", wie die Amerikaner sagen. Die wollen wir Ihnen nehmen und auch Erfahrungen aus dem Verkauf und der Gesprächsführung in die Weiterbildung einbringen." erläutert Becker-Peloso. Als Sponsor liefert die Stadtsparkasse München tatkräftige Unterstützung und eine starke Partnerschaft. Mehr Informationen zu den Seminarangeboten gibt es auf der Website der MUNICH FUNDRAISING SCHOOL.

Text: MD/PR

Foto: Munich Fundraising School

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Netzwerken und neue Ideen – der KulturInvest-Kongress 2018

KulturInvest Kongress 2018 in Berlin

Beim 10. KulturInvest!-Kongress Mitte November im Berliner Radialsystem stand vor allem das Thema Bürgerbeteiligung im Fokus. Die angehende Kulturmanagerin Pauline Drichel war vor Ort und stellte fest, dass zum Beispiel etwas mehr Diskussionskultur und andere Veranstaltungsformate dem Kongress durchaus guttäten. Doch es gab auch viele neue Ideen und Impulse.

[...]

Frühbucherrabatt für Fördermittel-Weiterbildung sichern

Förderlotse Weiterbildung Mittelakquise Frühbucherrabatt bis 15. Januar 2019

Wer sich bis 15. Januar 2019 zum berufsbegleitenden Lehrgang zum Thema Fördermittelgewinnung für gemeinnützige Organisationen bewirbt, spart zehn Prozent der Studiengebühren. Ab April können sich die Teilnehmer in Online-Modulen und Präsenzphasen fit machen für die Fördermittelakquise und dabei vom Know-how erfahrener Profis profitieren.

[...]

Letzte Chance: Anmelden zum Social Talk in Darmstadt

Jetzt noch anmelden zum Social Talk an der Evangelischen Hochschule in Darmstadt.

Für den diesjährigen Social Talk am 13. November an der Evangelischen Hochschule in Darmstadt können Sie sich noch bis 8. November anmelden. Dieses Mal geht es um die Frage, wie unsere Arbeit in Zukunft aussehen wird. Darüber werden sich Praktiker, Wissenschaftler und sogar ein humanoider Roboter austauschen.

[...]

Euroforum 2018 stellt Tagungsergebnisse online

Anfang des Jahres trafen sich mehr als 150 Vertreter gemeinnütziger Organisationen und spezialisierte Berater auf der 13. EUROFORUM-Jahrestagung "Die Non-Profit-Organisation 2018" und diskutierten aktuelle Entwicklungen im Gemeinnützigkeits- und Steuerrecht. Die Ergebnisse liegen nun online vor.

[...]

Kampagnen, Gänsehaut, Kostüme – das war der IFC 2017

Holger Menze ist Fundraiser mit Leib und Seele und lässt kaum eine Möglichkeit aus, sich bei Seminaren, Symposien und Kongressen weiterzubilden. So ist es nur folgerichtig, dass er auch am IFC, dem Internationalen Fundraising Kongress, teilgenommen hat. Der fand Ende Oktober in den Niederlanden statt. Seinen ganz persönlichen Erlebnisbericht, was ihn beeindruckt, amüsiert, aber auch verwundert hat, lesen Sie hier.

[...]

KulturInvest: Breites Programm und viele Awards

KulturInvest: Branchentreff diskutiert Finanzierungsmodelle von Kultur in Deutschland und Europa

Für Kultur- und Citymanager ist der KulturInvest-Kongress der Firma Causales schon seit einiger Zeit fester Treffpunkt. Auch die Europäischen Kulturmarken-Awards wurden in Berlin vergeben. Das breite Programm bot viele spannende Einblicke. Zum Beispiel auch duschende Direktoren.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...