8. DIGEV-Praxisseminars - Stiftungen, Recht und Fundraising

Darum geht‘s: Weiterbildung, Stiftungsrecht, Fundraising, Testament

Am 2. Februar 2017 findet das 8. DIGEV-Praxisseminar Fundraising und Erbrecht - Schwerpunkt Stiftungen in Würzburg statt. Das Fundraiser-Magazin unterstützt die Veranstaltung als Medienpartner und sprach mit Ilona Martini, Rechtsanwältin und Kulturmanagerin bei der Deutsche Interessengemeinschaft für Erbrecht und Vorsorge e.V. - DIGEV über die Inhalte der Veranstaltung.

Frau Martini, sie organisieren das Praxisseminar in Würzburg, an wen richtet es sich?

Das Tagesseminar richtet sich an Fundraiserinnen und Fundraiser von Stiftungen, die schon mit Fundraising und Erbschaftsfundraising begonnen haben oder damit beginnen wollen.
Die Stiftung wird unter zwei Aspekten betrachtet. Zum einen die rechtliche Seite, die wichtige stiftungsrechtliche Kenntnisse vermittelt. Zum anderen wird auf den Spender und seine Betreuung geblickt. Welche Fundraisingstrategien und Maßnahmen erfordert die Gestaltung dieser Beziehung, insbesondere im Hinblick auf Legatspenden?

Welche Experten haben Sie eingeladen diese Themen zu vermitteln?

"Stiftungsrecht für Fundraiser" wird von Michael Rudolf, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht, Angelbachtal, vermittelt. Er ist ausschließlich im Erb- und Stiftungsrecht tätig. Dagmar Lumpp, Fundraising-Managerin (FA) und PR-Beraterin von der Düsseldorfer Alzheimer Forschung Initiative e.V., ist seit fast 20 Jahren im Erbschaftsfundraising aktiv. Sie hält den Workshop "Erbschaftsfundraising - mit Herz und Verstand ans Ziel". Abschließend werden beide Referenten an zwei Thementischen Fragen zum Thema Stiftungsrecht und Erbschaftsfundraising diskutieren und beantworten. Hier besteht für die Teilnehmer auch die Möglichkeit, in der Runde Probleme aus ihrer eigenen Fundraisingpraxis vorzustellen.

Wieso haben Sie dieses Jahr soviel Wert auf das Thema Stiftungen gelegt? 

Nun, ein großer Teil der Mitglieder im Netzwerk DIGEV sind Stiftungen. Und Stiftungen sind auch überall im Bereich gemeinnütziger Tätigkeiten zu finden. Sie sind Akteure, die nicht zu übersehen sind. Wegen der schwierigen Lage auf den Finanzmärkten suchen auch sie neue Finanzierungsmöglichkeiten. Fundraising ist dabei ein guter Weg. Spenden, insbesondere Testamentsspenden rücken in den Fokus. Für Erblasser, die sich mit dem Gedanken tragen gemeinnützige Organisationen zu bedenken, sind Stiftungen sehr interessant. Sie sind auf „ewig“ angelegt. Das Erbe kann auf Dauer bestehen, wird erhalten und nicht verbraucht - ein guter Weg mit seinem Nachlass die Zukunft nachhaltig zu gestalten.

Mehr Informationen unter www.digev-ev.de.

Text: MD/PR

Foto: DIGEV

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Endlich Durchblick mit Datenbanken in Verein und Stiftung

Datenbanken für Vereine und Stiftungen Webinarreihe informiert

Das Haus des Stiftens veranstaltet im Juni ein CRM-Camp das geballtes Know-how für Non-Profits zu Beziehungsmanagement mit Mitgliedern und Spendern in gemeinnützigen Organisationen bietet. Für die kostenfreie Webinarreihe kann man sich noch anmelden.

[...]

Keine Ahnung von Blockchain? Dann wird es Zeit!

Studientag Blockchain Freikarte gewinnen

Daniel Domscheit-Berg, Gründer von Wikileaks empfahl kürzlich beim Fundraisingkongress sich intensiv mit Blockchain, als eine der Technologien für die digitale Welt zu beschäftigen. Wir verlosen dank "Cloud & Rüben" eine Freikarte für einen Studientag zum Thema im Juni. Mitmachen!

[...]

Euroforum 2018 stellt Tagungsergebnisse online

Anfang des Jahres trafen sich mehr als 150 Vertreter gemeinnütziger Organisationen und spezialisierte Berater auf der 13. EUROFORUM-Jahrestagung "Die Non-Profit-Organisation 2018" und diskutierten aktuelle Entwicklungen im Gemeinnützigkeits- und Steuerrecht. Die Ergebnisse liegen nun online vor.

[...]

Kampagnen, Gänsehaut, Kostüme – das war der IFC 2017

Holger Menze ist Fundraiser mit Leib und Seele und lässt kaum eine Möglichkeit aus, sich bei Seminaren, Symposien und Kongressen weiterzubilden. So ist es nur folgerichtig, dass er auch am IFC, dem Internationalen Fundraising Kongress, teilgenommen hat. Der fand Ende Oktober in den Niederlanden statt. Seinen ganz persönlichen Erlebnisbericht, was ihn beeindruckt, amüsiert, aber auch verwundert hat, lesen Sie hier.

[...]

KulturInvest: Breites Programm und viele Awards

KulturInvest: Branchentreff diskutiert Finanzierungsmodelle von Kultur in Deutschland und Europa

Für Kultur- und Citymanager ist der KulturInvest-Kongress der Firma Causales schon seit einiger Zeit fester Treffpunkt. Auch die Europäischen Kulturmarken-Awards wurden in Berlin vergeben. Das breite Programm bot viele spannende Einblicke. Zum Beispiel auch duschende Direktoren.

[...]

Österreich: Sabine Haag ist Fundraiserin des Jahres

Sabine Haag erhält den Fundraising Award Austria

Der Fundraising Verband Austria zeichnete zum 24. Mal hervorragende Leistungen in der Spenderkommunikation mit den Fundraising Awards 2017 aus. Zahlreiche NGOs und Agenturen gingen in verschiedenen Kategorien ins Rennen. Als Höhepunkt wurde Dr. Sabine Haag – Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums Wien – zur Fundraiserin des Jahres gekürt.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Matomo“ (ehemals Piwik). Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...