Deutscher Spendenrat startet Transparenz-Schulungsprogramm

Darum geht‘s: Transparenz, Spenden, Rechnungslegung, Weiterbildung

Der Deutschen Spendenrat e.V. hat am 1. November eine neue Initiative für mehr Transparenz im dritten Sektor mit dem Titel „Transparenz-leicht-gemacht“ gestartet. Gemeinnützigen Organisationen in Deutschland soll mit dem Projekt geholfen werden, seriösen Strukturen aufzubauen und aussagekräftigen Finanzdaten zu erstellen.

Jetzt um Plätze bewerben

Kern der Initiative des Spendenrates ist ein Schulungsprogramm mit Experten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern, die mit den Organisationen gemeinsam an einer Strategie für mehr Transparenz arbeiten wollen. Der erste dieser Workshops, findet bereits am 17. Dezember 2016 in Tönisvorst statt, kostet 35 Euro und wird vom Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Vereine und Stiftungen können sich beim Spendenrat um einen Platz bewerben. Bevorzugt werden eher kleine und mittlere Organisationen.

In 2017 soll es dann auch einen Transparenz-Test im Internet geben, der Defizite aufdecken helfen soll. Ebenfalls geplant sind kostenfreie Einzelberatungen für die es ebenfalls ein Bewerbungsverfahren geben wird und die der Spendenrat mit der Unterstützung seiner Mitgliedsorganisationen sowie der Expertise seines Alleinstellungsmerkmals, dem Wirtschaftsprüferausschuss, realisieren will.

Zugewinn an Transparenz erwartet

„Die wachsenden gesellschaftlichen Herausforderungen an den gemeinnützigen Sektor, wie beispielsweise die Integration von Geflüchteten, führen dazu, dass die freiwillig und ehrenamtlich Tätigen beim Aufbau professioneller und seriöser Organisationsstrukturen stark gefordert sind. Mit diesem Projekt wollen wir die Organisationen auf ihrem Weg zu mehr Transparenz begleiten und das Feld der strukturiert und transparent geführten Organisationen vergrößern“, sagt die Geschäftsführerin Daniela Felser. Ein Zugewinn an Transparenz in den Bereichen Mittelherkunft, Mittelverwendung und internen Organisationsstrukturen soll allen Akteuren des zivilgesellschaftlichen Engagements, insbesondere auch Spendern und Zuschussgebern dienen. Für die interessierte Öffentlichkeit soll damit soziales, aber auch notwendiges wirtschaftliches Handeln gemeinnütziger Organisationen sichtbarer und leichter nachvollziehbar werden.

Mehr zum Programm Transparenz leicht gemacht.

Text: MD/PR, Foto: Deutscher Spendenrat

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Souveräne Geste des neuen Bundespräsidenten

Von Frank-Walter Steinmeier ist man staatsmännisches Auftreten gewöhnt. Nach Vizekanzler und Außenminister gilt dies erst recht seit seiner jüngsten Ernennung zum Bundespräsidenten. Dass der Politiker zu Beginn seiner politischen Laufbahn auch rebellisch aussah, beweist ein Foto aus seiner Jugendzeit, das United Charity aktuell zugunsten von "RTL - Wir helfen Kindern" exklusiv versteigert.

[...]

Gabenzaun in Hamburg: Sachspenden für die Unerwünschten

Gabenzaun in Hamburg: Sachspenden für die Unerwünschten

„Vielen Dank an die Stadt Hamburg für den tollen Gabenzaun. Eine wirklich gute Idee…“ In Plastikbeuteln haben Hamburger Gaben für Obdachlose an einem neu gebauten Zaun am Hauptbahnhof befestigt. Ob die gute Idee wirklich im Sinne der Stadt ist, darf getrost bezweifelt werden. Denn die hatte eigentlich ganz andere Pläne.

[...]

Endspurt: SKala-Initiative schüttet 75 Millionen aus

Susanne Klatten will 100 Millionen Euro spenden

Die SKala-Initiative der Unternehmerin Susanne Klatten nimmt noch bis zum 3. März Förderanträge an. Klatten hatte angekündigt 100 Millionen Euro mit Unterstützung der Beratungsfirma phineo an gemeinnützige Projekte auszuschütten. Erste Projekte haben bereits Geld erhalten. Wer noch dabei sein will, muss aber Bedingungen erfüllen.

[...]

Guerilla-Marketing-Label Epic-Escape sorgt für Wirbel

Die neue Modemarke Epic Escape sorgt mit seinem "Destroyed-Look" bei der gerade angelaufenen Berliner Fashion-Week für Wirbel. Denn hinter dem Label versteckt sich kein Designer sondern die Spendenplattform betterplace.org und viele Unterstützer. Die Models sind auch nicht echt, sondern Menschen, die vor Krieg und Verfolgung flüchteten. 

[...]

Sinnvoll schenken für den guten Zweck

Wie schön die Weihnachtszeit ist da! Genau die richtige Zeit, um beim Geschenkekauf nicht nur an den Beschenkten, sondern auch an andere Menschen zu denken, die Hilfe brauchen. Wie wäre es also mit einem Präsent mit echtem sozialen oder kulturellen Mehrwert? Die Fundraiser-Redaktion hat mal ein paar sinnvolle Geschenketipps zusammengestellt.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Piwik“. Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...