Rettet die DBAN die Banküberweisung?

Geschäftsführer Michael Scholz von ementexx spricht über die DBAN als alternative für die IBAN

Immer mehr Spender überweisen ihre Spenden nicht mehr über ihre Hausbank sondern nutzen lieber Paypal oder andere Zahlungsanbieter. Die Firma ementexx bietet den Banken jetzt einen Alternative, die DBAN. Wir sprachen mit dem Geschäftsführer Michael Scholz über seine Idee, der IBAN den Schrecken zu nehmen.

Viele Spender nutzen heute Paypal, warum sollte ich da noch zur Bank gehen und lange IBANs eintippen?

In der Tat ist das Überweisen seit der Einführung von SEPA und der damit einhergehenden „IBAN, der Schrecklichen“ beschwerlicher geworden. Das 22-köpfige Zahlenmonster strapaziert bei jeder Überweisung die Nerven der Zahler. Zusätzlich zur IBAN müssen aber auch nach wie vor noch weitere, für die Überweisung notwendige Daten wie Zahlungsempfänger, BIC, Betrag und Verwendungszweck eingegeben werden. Das ist mit alternativen Zahlungsverfahren wie Paypal wesentlich eleganter gelöst.

Dagegen stehen eine Marktabdeckung klassischer Bankkonten von nahezu 100 Prozent, die hohe Akzeptanz der Überweisung als Zahlverfahren, die geringen Transaktionskosten sowie das Vertrauen in die eigene Bank.

Hier setzt die DBAN an: Sie kombiniert die Einfachheit alternativer Zahlverfahren mit den Vorteilen bankseitig bereitgestellter Zahlungsverfahren.

Was macht die DBAN genau?

Die DBAN funktioniert wie ein Bezahl-Code für Überweisungen: Die Zahlungsdaten werden vom Zahlungsempfänger elektronisch zur Verfügung gestellt und statt alles einzeln einzugeben, wird die Überweisung lediglich durch Eingabe der DBAN vollständig ausgefüllt. Neben einer deutlichen Komfortsteigerung für den Zahler profitiert der Zahlungsempfänger in der Weiterverarbeitung eingehender Zahlungen von der Vorgabe des fehlerfreien Verwendungszweckes.

Ist diese Technik auch für Spendenorganisationen einsetzbar?

Ja, die DBAN eignet sich hervorragend auch als Spenden-Code: Spendenaufrufe können mit einer einfach zu merkenden DBAN wie nepalhilfe#sozialverband-abc.de gestartet werden – dies ist einfach zu merken und leicht in unterschiedlichen Medien zu transportieren. Die Mitteilung von IBAN, BIC und dem gewünschten Aufbau des Verwendungszweckes gehört damit der Vergangenheit an. Der Spender kann dadurch mit dem Komfort von Paypal & Co. nun auch von seinem Bankkonto spenden.

MD, Foto: ementexx

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Marc-André Pradervand: Know-how in der Branche halten

Marc-André Pradervand ist Schweizer Fundraiser

Marc-André Pradervand, seit über 16 Jahren Fundraiser, übernahm für verschiedene Schweizer Hilfswerke wie Save the Children, World Vision, Unicef und zuletzt für Médecins Sans Frontières (MSF) leitende Positionen im Fundraising. Im Fundraiser-Magazin-Interview mit unserer Autorin Katja Prescher verrät er, was beim Aufbau erfolgreicher Fundraising-Teams wirklich zählt.

[...]

Gosse Bosma: „Fundraising macht nicht an Grenzen halt“

Gosse Bosma ist Präsident der European Fundraising Association (EFA)

Fundraising ist für die europäischen Demokratien von essenzieller Bedeutung. Dieser Meinung ist zumindest Gosse Bosma. Er ist Leiter der NGO Goede Doelen in den Niederlanden und Präsident der European Fundraising Association (EFA). Im Interview mit Paul Stadelhofer benennt er die Kernaufgaben, die er während seiner Amtszeit angehen will.

[...]

Türkei: "Mittlerweile verhaftet der Staat Zehntausende"

Kampagne zur Freilassung des Vorsitzenden von Amnesty International in der Türkei, Taner Kılıç.

Die türkische Regierung geht mit aller Härte gegen Kritiker vor – das bekommt auch die Zivilgesellschaft zu spüren: Der Vorsitzende von Amnesty International in der Türkei, Taner Kılıç, sitzt seit einem Monat im Gefängnis. Jetzt wurde auch die türkische Amnesty-Direktorin, Idil Eser, verhaftet. Amnesty-Expertin Marie Lucas spricht im Interview über die Lage in der Türkei.

[...]

David Schraven: „Warum reden alle immer übers Geld?“

„Correctiv“ ist ein journalistisches Experiment, das von sich reden macht: Die Redaktion ist gemeinnützig, komplett über Spenden finanziert und preisgekrönt. Seit der Gründung 2014 deckte das Recherchebüro zahlreiche Skandale auf und wurde unter anderem mit dem Deutschen Reporterpreis ausgezeichnet. Mit David Schraven, dem Kopf hinter „Correctiv“, sprach Peter Neitzsch.

[...]

"Es ist eine Frage der Glaubwürdigkeit, wie man sich einbringt"

Reinhard Heiserer engagiert sich seit Jahren für das Spendenwesen, unter anderem als Mitgründer und Geschäftsführer von „Jugend Eine Welt – Don Bosco Aktion Österreich“. Um Mittel für gemeinnützige Zwecke zu gewinnen, geht Heiserer auch ungewohnte Wege. Im Interview erklärt er das Konzept der „Jugend Eine Welt“-Stiftung und wie Interessenkonflikte im Fundraising vermieden werden.

[...]

"Als Geburtstagskind darf man sich etwas wünschen"

Die Bewegungsstiftung feiert ihren 15. Geburtstag mit einer Fundraising-Kampagne.

Die Bewegungsstiftung ist keine gewöhnliche Stiftung: Die rund 170 Stifter unterstützen vor allem linke Projekte. Ihre Mittel setzen sie für gesellschaftlichen Wandel ein. Zum 15. Geburtstag will die Bewegungsstiftung 150.000 Euro einsammeln. Sprecherin Wiebke Johanning erklärt im Interview, wie das gehen soll und welchen Zweck die Kampagne außerdem noch hat.

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Piwik“. Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...