Werteorientierte Marktwirtschaft

Werteorientierte Marktwirtschaft

Böser Kapitalismus! Oder doch nicht ganz? Jedes Modell ist noch immer menschengemacht und somit offen für Veränderungen, vor allem für Verbesserungen. Peter Grassmann kennt sich aus in der Marktwirtschaft und sieht, dass ethische und ökologische Verantwortung möglich ist und in Teilen auch zusehends gelebt wird. Zudem würde es den Blick verstellen, bei einer gerechteren, also sozialeren Wirtschaftsform von grandiosen Einschnitten zu sprechen, wenn es sich um Aspekte handelt, die den Wert der Arbeitskraft in den Mittelpunkt rücken und das Wirtschaftssystem damit in eine Richtung bewegt wird, in der sie grundlegend unterwegs sein sollte. Das zeigt auch das historische Beispiel von Ernst Abbe, der bereits Ende des 19. Jahrhunderts für die Angestellten des Zeiss-Konzerns Konditionen wie Urlaubsanspruch oder Kündigungsschutz eingeführt hatte. Trotz dieses Vorbildes kommt man bei der Lektüre aber auch nicht auf den Gedanken, dass es sich hier um ein Kinderspiel handeln würde.

Rico Stehfest

Peter H. Grassmann. Werteorientierte Marktwirtschaft
oekom Verlag. 2017. 208 Seiten
ISBN: 978-3-96006-007-9. [D] 14,95 €, [A] 15,40 €, CHF 20,90

bei Amazon.de bestellen

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Piwik“. Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...