Hochschulfundraising für Fortgeschrittene an der WWU Münster

Hochschulfundraising mit Experten diskutieren. An der WWWU Münster!

Darum geht‘s: Fundraising, Hochschulen, Unis, Workshop

Spitzenforschung und besondere Projekte, die über die Kerntätigkeiten einer Universität hinausgehen, kommen auch im staatlich finanzierten Hochschulsystem der BRD nicht ohne Spenden und Drittmittel aus. Fundraising wird deshalb immer dringender zur Aufgabe. Ein Seminar über fünf Tage soll den Austausch dazu fördern und neues Wissen vermitteln.

Die WWU Weiterbildung bietet deshalb in Kooperation mit der Fundraising Akademie (Frankfurt) ein 4,5-tägiges Seminar an, in dem vertiefende Inhalte zum Thema Hochschulfundraising vermittelt werden sollen. Es findet vom 27.09.-01.10.2017 an der WWU Weiterbildung gGmbH in Münster statt. Ob mit Social Media, Sponsoring oder dem klassischen Mailing – die Teilnehmer erhalten Einblicke in die Möglichkeiten des Einsatzes verschiedener Fundraising-Instrumente und lernen, wie Sie mit unterschiedlichen (Online)-Kommunikationskanälen eine Fundraising-Kampagne planen und umsetzen können.

Vorträge, Best Practice, Fallstudien

Wie erfolgreiches Stiftungsmanagement umgesetzt werden kann und wie mit Hilfe von Stiftungsmarketing Testamentspenden oder hohe Zustiftungen gewonnen werden können, wird durch Vorträge und Best Practice Beispiele vermittelt. Zudem wird Hintergrundwissen zum Aufbau von Großspenden und zur Großspenderbetreuung vermittelt. Wissen zu den Themen Konzeptionslehre und Kampagnentraining ist elementar. Dieses wird anhand von Fallstudien angewendet, um zum Abschluss des Seminars für einen „echten“ Kunden ein Fundraisingkonzept zu erarbeiten. Dabei werden unter Einbezug der relevanten Methoden Problemstellungen im Bereich Hochschulfundraising analysiert und strukturiert, die zur Lösung notwendigen Informationen zusammengetragen und eine Konzeption oder Kampagne erarbeitet. Die Ergebnisse werden anschließend im Plenum präsentiert.

Erfahrene Experten als Referenten

Es lehren renommierte und erfahrene Fundraising-Experten: Yvonne Ayoub, Leiterin Stabsstelle Universitätsförderung an der Universität zu Köln, Petra Bölling, Petra Bölling, Leiterin der Stabsstelle Universitätsförderung, Dr. Frank Fries, Referatsleiter Fundraising an der Technischen Universität München, Dr. Thomas Kreuzer, Geschäftsführer der Fundraising Akademie, Matthias Notz, Geschäftsführer des LMU Entrepreneurship Center, Veronica Steinrücke, Agenturleiterin von steinrücke+ich, die schon Kliniken und Hochschulen zum Thema beraten hat und Claudia Wilde, Director Resource Development WHU - Otto Beisheim School of Management/Stiftung WHU. Weitere Informationen zu den Dozenten erhalten Sie hier.

Das Seminar richtet sich sowohl an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Hochschul- und Wissenschaftseinrichtungen (Universitäten, Fachhochschulen, Alumni-Vereinen, Dekanaten etc.) als auch in Organisationen, die sich im Bereich Hochschulfundraising spezialisieren möchten. Das Teilnahmeentgelt beträgt 1750 Euro was man bei der Praxis-Erfahrung der Referenten im Hochschulfundraising getrost als preiswert bezeichnet werden kann. Eine Anmeldung ist hier möglich.

Text: WWU Münster/ MD
Foto: Judith Kraft/WWU Weiterbildung

Zurück

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Konferenz für Effektiven Altruismus - Vision für mehr Spenden?

Effektiver Altruismus - eine Konferenz wirbt für mehr Lebenssinn und Effektives Spenden

Effektiver Altruismus ist, glaubt man ihren Gründern, nicht nur eine Idee sondern bereits eine Bewegung. Immerhin trafen sich letztes Jahr bei einer Konferenz über 300 Teilnehmer um über das Thema zu sprechen. Die nächste EAGxBerlin-Konferenz der Stiftung für Effektiven Altruismus wird im Oktober 2017 stattfinden.

[...]

Keinen Plan von Social Media? Dann jetzt für Workshop bewerben

Social Media ist Thema eines probono-Workshops in Hamburg

Social Media bringt nichts, oder etwa doch? Sind Facebook, Instagram und Co. nur ein „nice to have“ und verschwendete Zeit oder bringt das wirklich was? Diese Fragen will einen Workshop der Agentur hello in Hamburg am 18. August klären. Vereine und Stiftungen können sich bis 31. Juli noch bewerben um kostenlos teilzunehmen.

[...]

Zweiter Armutskongress: Umsteuern und Zukunft schaffen

Ziel beim Armutskongress ist eine Gesellschaft ohne Armut

Nachdem beim ersten Armutskongress 2016 die Frage im Mittelpunkt stand, was Armut in einem reichen Land wie Deutschland bedeutet, wo sie produziert wird und wer davon betroffen ist, soll es bei der zweiten Auflag am 27. und 28. Juni in Berlin darum gehen, wie eine Gesellschaft aussehen könnte, in der es keine Armut gibt.

[...]

Festival für die digitale Gesellschaft – Die re:publica in Berlin

Die digitale Gesellschaft trifft sich bei der re:publica

„Love out Loud“ heißt es vom 8. bis 10. Mai in Berlin. Nein, es geht nicht um eine Neuauflage der Loveparade, sondern um die elfte Ausgabe der re:publica. Hier trifft sich die digitale Gesellschaft zum Austausch, um in Vorträgen, Workshops, Panels und Diskussionen über die Gegenwart und Zukunft zu debattieren.

[...]

Spendentag Wien schaut auf die neue Spendergeneration

Warum geben Menschen und was gibt es ihnen? Unter dem Motto „The Power of Giving – die neue Spendergeneration“ begibt sich der diesjährige Spendentag des Fundraising Verbands Austria auf die Spuren nach den Motiven, Ursachen und dem Sinn des Spendens. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Frage: Wie sich das Spendenwesen in der nächsten Generation entwickeln wird und was die zukünftige Spendergeneration bewegt?

[...]

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Piwik“. Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...